Trotz Playoff-Aus

Buffalo verlängert mit Coach Lindy Ruff

SID
Samstag, 30.04.2011 | 12:15 Uhr
Lindy Ruff (M.) darf in Buffalo auch weiterhin mit den Referees diskutieren
© Getty
Advertisement
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NFL
Falcons @ Seahawks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NFL
Giants @ Redskins
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Die Buffalo Sabres setzen weiter auf Trainer Lindy Ruff. Der Vertrag des 51-Jährigen wurde trotz des Playoff-Aus gegen die Philadelphia Flyers für mehrere Jahre verlängert.

Drei Tage nach dem Viertelfinal-Aus in den Playoffs einigte sich der Klub des deutschen Stürmers Jochen Hecht mit dem 51-jährigen Kanadier auf einen neuen Vertrag mit mehrjähriger Laufzeit. Genaue Angaben wurden nicht bekannt.

Ruff durchbrach in dieser Saison die 1000-Spiele-Grenze als Sabres-Trainer, zudem stand der ehemalige Profi als Coach des Klubs aus dem US-Bundesstaat New York bei mehr als 100 Play-off-Begegnungen hinter der Bande. Buffalo war im Viertelfinale der Eastern Conference an den Philadelphia Flyers (3:4) gescheitert.

Die NHL-Playoffs in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung