NHL-Playoffs, Conference-Halbfinale

Lightning setzen Ausrufezeichen

Von SPOX
Samstag, 30.04.2011 | 11:30 Uhr
Alexander Owetschkin blieb bei der Niederlage der Capitals ohne Scorerpunkt
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
NFL
Vikings @ Lions
NHL
Penguins @ Bruins
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals

Die Tampa Bay Lightning gewinnen Spiel 1 der Conference-Halbfinal-Serie bei den Washington Capitals - beim Sieg der San Jose Sharks gegen die Detroit Red Wings wird ein absoluter Nobody zum Helden.

Washington Capitals - Tampa Bay Lightning 2:4 (1:1, 1:2, 0:1) - Serie: 0-1

Wer gedacht hatte, dass Tampa Bay für Washington kein großes Problem darstellen würde, muss seine Meinung nach Spiel 1 wohl noch einmal überdenken. Nur zwei Tage, nachdem die Lightning die Serie gegen die Pittsburgh Penguins in Spiel 7 für sich entschieden hatten, setzten sie im Verizon Center gleich mal ein Ausrufezeichen. Von Müdigkeit war nichts zu sehen.

Schon in der dritten Minute brachte Sean Bergenheim Tampa Bay mit seinem vierten Playoff-Tor in Führung, die Antwort der Caps ließ aber nicht lange auf sich warten. Auf Zuspiel von Marco Sturm erzielte Alexander Semin in der fünften Minute den Ausgleich.

Zu Beginn des Mitteldrittels schoss Eric Fehr Washington mit 2:1 in Front, aber Tampa Bay sollte noch einmal zurückkommen. In der 37. Minute war es erst Steve Downie, der zum 2:2 traf, als sein Pass von Caps-Verteidiger Scott Hannan über die rechte Schulter von Goalie Michal Neuvirth ins Tor abgefälscht wurde.

Und 32 Sekunden vor der Drittelpause war Superstar Steven Stamkos im Power Play zur Stelle, als er seinen eigenen Rebound ins Tor beförderte. Stamkos' Tor sollte sich als Game-Winner herausstellen, denn die Caps kamen in der Folge nicht mehr ins Spiel zurück.

Washington gab im letzten Drittel sogar nur fünf Schüsse auf Dwayne Roloson (26 Saves) ab. Die Lightning haben schon die Pens mit ihrem perfekten Defensiv-Eishockey frustriert, jetzt waren in Spiel 1 die Caps dran. Alexander Owetschkin blieb ohne Scorerpunkt und gab nur zwei Torschüsse ab, Washingtons Power Play (0-5) war gegen das einmal mehr überragende Penalty Killing der Lightning ebenso erfolglos.

Bis zur 60. Minute blieb es deshalb beim 3:2 für Tampa Bay, dann sorgte Dominic Moore mit einem Empty-Net-Goal für die endgültige Entscheidung. Spiel 2 der Best-of-seven-Serie findet in der Nacht zum Montag wieder in Washington statt.

San Jose Sharks - Detroit Red Wings 2:1 OT (0:1, 0:0, 1:0, 1:0) - Serie: 1-0

Tore: 0:1 Nicklas Lidström, 1:1 Joe Pavelski, 2:1 Benn Ferriero

Irre Geschichte! In einer Serie voll von Superstars wurde ein absoluter Nobody in Spiel 1 zum Helden. Benn Ferriero, der fast die komplette zweite Saisonhälfte in der Minor League verbracht hatte, sorgte bei seinem Playoff-Debüt in der achten Minute der Overtime für die Entscheidung zugunsten der Sharks.

Und das auch noch an seinem 24. Geburtstag. Auch ein überragender Jimmy Howard (44 Saves) konnte Detroits Pleite am Ende nicht verhindern.

Rückschlag für Sidney Crosby: Der Superstar der Penguins, seit Monaten wegen einer Gehirnerschütterung außer Gefecht gesetzt, hat zugegeben, dass er kürzlich einen Rückschlag bei seiner Genesung erlitten hat.

"Ich habe ein bisschen mehr gemacht und wieder ein paar Symptome gespürt. Deshalb musste ich wieder einen Schritt zurück machen. Bis dahin lief es eigentlich ganz gut, aber ich war nicht bereit, um wieder zu spielen", sagte Crosby, der hofft, dass er rechtzeitig zur Vorbereitung auf die neue Saison wieder vollkommen hergestellt ist.

NHL: Die Playoffs auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung