Peter Forsberg unterschreibt in Colorado

Von SPOX
Montag, 07.02.2011 | 02:06 Uhr
Rückkehrer Peter Forsberg feierte 1994 sein Debüt in der NHL
© Getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Peter Forsberg kehrt nach drei Jahren Abstinenz in die NHL zurück. Für Bruins-Center Marc Savard hingegen ist die Saison gelaufen. Das hoch erwartete Spitzenspiel zwischen den Washington Capitals und Pittsburgh Penguins endete mit einer Blamage für die Gäste.

NHL-Comeback von Forsberg

Peter Forsberg ist zurück. Der ehemalige MVP hat bei den Colorado Avalanche einen Vertrag über eine Million Dollar bis zum Saisonende unterschrieben. "Peter ist nach seinen Trainingsleistungen davon überzeugt, dass er auf NHL-Niveau mithalten kann", erklärte Avalanche-Manager Greg Sherman. "Er wird mit seinen Führungsqualitäten dazu beitragen, dass unser junges Team sich weiterentwickelt."

Während der vergangenen zwei Wochen hatte der Schwede mit der Mannschaft trainiert, um an seinem Comeback zu arbeiten. Seine letzten Auftritte in der NHL hatte er in der Saison 2007-08, bevor er sich aufgrund von Verletzungen zurück zog. Während der letzten Jahre stand der mittlerweile 37-Jährige für MoDo in seinem Heimatland auf dem Eis.

"Seine Präsenz wird uns einen großen Schub geben, sowohl emotional als auch spielerisch", ist Ex-Teamkollege und Coach Joe Sacco überzeugt. Forsberg, mit dem Colorado 1996 und 2001 den Stanley Cup gewann, "hat eine große Bedeutung für unsere Franchise. Aber wir haben ihn nicht nur deswegen zurück geholt, sondern auch, weil er uns in den ausstehenden wichtigen Saisonspielen helfen kann."

Saison für Savard beendet

Center Marc Savard von den Boston Bruins fällt für den Rest der Saison aus. Der 33-Jährige leidet unter den Folgen einer Gehirnerschütterung, die er sich am 22. Januar im Spiel gegen die Colorado Avalanche zuzog. Bereits eine Woche zuvor hatte er zudem einen heftigen Treffer von Penguins-Verteidiger Deryk Engelland einstecken müssen.

"Aufgrund des Abstands zwischen den Gehirnerschütterungen, und angesichts der Heftigkeit der Gehirnerschütterung, die er sich letztes Jahr im März zugezogen hatte, war es die beste Entscheidung, ihn bis zum Saisonende aus der Mannschaft zu nehmen", erklärte Bruins-Manager Peter Chiarelli.

Bereits im Vorjahr hatte Savard nach einem Foul von Pittsburghs Matt Cooke aufgrund der gleichen Verletzung fast zwei Monate aussetzen müssen. Im Sommer traten dann Spätfolgen auf.

Washington Capitals (29-15-10) - Pittsburgh Penguins (34-16-4) 3:0

Ohne die verletzten Sidney Crosby, Evgeni Malkin und Mark Letestu ist die Siegesserie (Fünf Erfolge) der Penguins in Washington gerissen. Dabei bissen sich die Gäste die Zähne an Capitals-Goalie Michal Neuvirth aus.

Der Tscheche, der erstmals seit dem 18. Januar startete, hielt 22 Schüsse und ließ kein einziges Gegentor zu.

Superstar Alex Oveckin blieb dagegen weitgehend blass. Der Russe konnte weder ein Tor noch einen Assist verbuchen.

Die Treffer für die Capitals erzielten stattdessen Brooks Laich, Marcus Johansson und Mike Knuble.

Montreal Canadians (54-30-19, 65. Pts) - New Jersey Devils (53-19-30, 42 Pts) 1:4

Tore: 0:1 Dainius Zubrus, 0:2 Ilya Kovalchuk, 0:3 Travis Zajac, 1:3 P.K. Subban, 1:4 Ilya Kovalchuk

Tampa Bay Lightning (54-33-16, 71 Pts) - St. Louis Blues (51-23-20, 53 Pts) 4:3 OT

Tore: 1:0 Steven Stamkos, 1:1 Patrik Berglund, 2:1 Dominic Moore, 2:2 David Backes, 2:3 Nikita Nikitin, 3:3 Steve Downie, 4:3 Vincent Lecavalier

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung