Flyers gewinnen Topspiel in Tampa Bay

Von SPOX
Mittwoch, 16.02.2011 | 09:20 Uhr
Topspiel-Time in Tampa Bay: Lightning-Stürmer Martin St. Louis (l.) gegen Kimmo Timonen
© Getty
Advertisement
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards
NBA
Cavaliers @ Jazz
NFL
RedZone -
Week 17
NHL
Maple Leafs @ Golden Knights
NBA
Bulls @ Wizards

Die Philadelphia Flyers bauen ihre Spitzenposition in der Eastern Conference durch einen Sieg in Tampa Bay aus, Jochen Hecht schießt die Buffalo Sabres zum Sieg bei den Montreal Canadiens - und zwischen Toronto und Boston könnte sich ein spektakulärer Trade anbahnen.

Das Spiel der Nacht:

Tampa Bay Lightning (34-17-6, 74 Pts) - Philadelphia Flyers (37-14-5, 79 Pts) 3:4 SO

Die Nummer eins der Eastern Conference zu Gast bei der Nummer zwei. Der Tabellenführer der Atlantic Division zu Gast beim Tabellenführer der Southeast Division. Lightning vs. Flyers - es war das klare Topspiel der Nacht. Schon etwas enttäuschend, dass das St. Pete Times Forum mit 16.950 Fans nicht ausverkauft war.

Philly erwischte den besseren Start und ging in der 13. Minute durch das 13. Saisontor von James van Riemsdyk in Führung. Kurz nach Beginn des zweiten Drittels sorgte Dominic Moore für den Ausgleich, ehe die Special Teams der Flyers zuschlugen. Erst traf Scott Hartnell im Powerplay, dann erzielte Darroll Powe einen Shorthander. Und zwar nicht irgendeinen Shorthander, Powe verwandelte einen Penalty.

Tampa Bay gab sich aber nicht auf und setzte seinerseits zum Doppelschlag an. Vincent Lecavalier (PP) und Teddy Purcell schossen innerhalb von nur 53 Sekunden den Ausgleich heraus. Es waren drei ganz wilde Minuten, aber danach wurde es ruhiger. Weder in den letzten 29 Minuten der regulären Spielzeit noch in der Overtime fielen weitere Tore. Dwayne Roloson und Brian Boucher wurden nicht mehr bezwungen.

Es ging also in den Shootout. Nachdem Moore in der zweiten Runde getroffen hatte, sah es gut aus für Tampa Bay. Mike Richards musste jetzt treffen, um die Flyers am Leben zu halten. Und Richards traf. Danach traf lange niemand mehr, unter anderem hatte der an diesem Tag glücklose Steven Stamkos (3 Spiele ohne Tor) den Sieg auf dem Schläger, aber dann war es mit Kimmo Timonen ein Verteidiger, der in der siebten Runde das entscheidende Tor für die Flyers schießen sollte.

Die weiteren Spiele:

Boston Bruins (31-19-7, 69 Pts) - Toronto Maple Leafs (24-27-6, 54 Pts) 3:4

Tore: 1:0 Paille, 1:1 Kessel, 1:2 Grabovski, 2:2 Campbell, 3:2 Bergeron, 3:3 Kessel, 3:4 Grabovski

Phil Kessel hat getroffen! Nach 14 Spielen ohne Tor traf der Ex-Bruin, der bei jeder Puckberührung ausgebuht wurde, gleich zweimal. Es waren seine beiden ersten Tore gegen seinen Ex-Klub.

Montreal Canadiens (31-20-7, 69 Pts) - Buffalo Sabres (27-22-6, 60 Pts) 2:3 SO

Tore: 1:0 Pacioretty, 2:0 Pouliot, 2:1 Stafford, 2:2 Pominville, 2:3 Hecht (SO)

Jochen Hecht, der auch am Ausgleich mit einem Assist beteiligt war, erzielte den Game-Winner im Shootout. In der 10. Runde!

Nashville Predators (30-19-8, 68 Pts) - San Jose Sharks (31-21-6, 68 Pts) 1:2 OT

Tore: 1:0 Franson, 1:1 Setoguchi, 1:2 Marleau

Pekka Rinne sicherte den Preds mit 48 Saves wenigstens einen Punkt.

Ottawa Senators (18-30-9, 45 Pts) - New York Islanders (21-29-7, 49 Pts) 3:4 SO

Tore: 1:0 Butler, 1:1 Comeau, 2:1 Shannon, 2:2 Grabner, 2:3 Bailey, 3:3 Karlsson, 3:4 Nielsen (SO)

Minnesota Wild (30-21-5, 65 Pts) - Vancouver Canucks (37-12-9, 83 Pts) 1:4

Tore: 0:1 Malhotra, 1:1 Clutterbuck, 1:2 Hansen, 1:3 Samuelsson, 1:4 Kesler

Edmonton Oilers (17-32-8, 42 Pts) - Dallas Stars (31-20-6, 68 Pts) 4:1

Tore: 1:0 Eberle, 2:0 Chorney, 2:1 Eriksson, 3:1 Horcoff, 4:1 Hemsky

Notizen:

Neues an der Trade-Front: Die Boston Bruins sind heiß auf Trades. Center Chris Kelly kommt im Tausch für den Zweitrundenpick der Bruins im 2011er Draft aus Ottawa nach Boston. Aber das soll es nicht gewesen sein. Es gibt das heiße Gerücht, dass die Bruins und Maple Leafs in Gesprächen sind, die sich um Star-Verteidiger Tomas Kaberle drehen. Und die sogar schon sehr weit sein sollen. Kaberle wäre natürlich eine grandiose Verstärkung für die Bruins.

Neuer Vertrag: Die Atlanta Thrashers haben Dustin Byfuglien mit einem neuen Vertrag ausgestattet. Big Buff verlängerte um 5 Jahre und erhält dafür 26 Millionen Dollar. Byfuglien führt die interne Scorerliste in Atlanta mit 43 Punkten an, außerdem hat kein Verteidiger in der laufenden Saison in der Liga mehr Tore geschossen (17).

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung