NHL-Roundup

Penguins nicht zu stoppen

Von SPOX
Sonntag, 28.11.2010 | 07:59 Uhr
Zeit für die Mützen! Sidney Crosby hat gerade seinen Hattrick perfekt gemacht
© Getty
Advertisement
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Marlins @ Diamondbacks
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington St
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs

Die Pittsburgh Penguins eilen von Sieg zu Sieg. Gegen die Calgary Flames überragt Superstar Sidney Crosby mit einem Hattrick - aber auch Ducks-Stürmer Bobby Ryan trifft gleich dreimal.

Pittsburgh Penguins (15-8-2, 32 Pts) - Calgary Flames (9-12-2, 20 Pts) 4:1

Die Pens sind heiß gelaufen! Richtig heiß! Gegen die Flames feierte Pittsburgh jetzt schon den sechsten Sieg in Serie. Im ersten Drittel bissen sich die Pens-Stürmer trotz 24 Schüssen noch an Miikka Kiprusoff die Zähne aus, aber im Mitteldrittel rappelte es dann.

Arron Asham besorgte den Führungstreffer, danach legte Sidney Crosby nach. Im Schlussdrittel erhöhte Crosby im Powerplay auf 3:0 - das Spiel war entschieden. Zwar hauchte Rene Bourque den Flames mit seinem Treffer noch einmal Leben ein, aber kurz vor Schluss machte Crosby, der im ersten Drittel noch einen Penalty vergeben hatte, dann per Empty-Net-Goal seinen Hattrick perfekt.

Marc-Andre Fleury wurde von Brent Johnson (30 Saves) exzellent vertreten - und Kris Letang (3 Assists) etabliert sich weiter als einer der besten Verteidiger der NHL.

Phoenix Coyotes (11-6-5, 27 Pts) - Anaheim Ducks (11-11-3, 25 Pts) 4:6

Was ist eigentlich so einfach an Hattricks? Hattrick Crosby, am Freitag der Hattrick von Caps-Star Alexander Semin, und in Phoenix schlug dann auch Bobby Ryan dreimal zu. In Phoenix gibt es in dieser Saison sowieso gerne mal Hattricks. Im elften Spiel in der Jobing.com Arena war es jetzt schon der fünfte Hattrick.

Dank Ryans Heldentaten drehten die Ducks in Phoenix einen 1:3-Rückstand und beendeten ihre Pleitenserie nach sechs Niederlagen in Folge. Für die Coyotes ging auf der anderen Seite nach zuletzt sieben Erfolgen am Stück eine starke Siegesserie zu Ende.

Colorado Avalanche (13-9-1, 27 Pts) - Minnesota Wild (11-9-2, 24 Pts) 7:4

Fighten ist gefährlich! Avs-Star-Winger Chris Stewart (11 Saisontore) brach sich bei einem Fight mit Kyle Brodziak die linke Hand - ein ganz bitterer Ausfall für Colorado. Neben Stewart fielen während des Spiels auch John-Michael Liles und Daniel Winnik verletzt aus.

Warum Colorado trotzdem gewann? Weil es in der NHL manchmal Geschichten gibt wie die von Greg Mauldin. Der 28-Jährige spielte im Prinzip sein ganzes Leben lang in den Minor Leagues, bis er in dieser Saison seine Chance bei den Avs bekam. Und Mauldin nutzt seine Chance. 2 Tore, 2 Assists - beim Sieg gegen Minnesota war er der überragende Mann auf dem Eis.

New Jersey Devils (8-14-2, 18 Pts) - Philadelphia Flyers (15-6-4, 34 Pts) 2:1 SO

Tore: 1:0 Adam Mair, 1:1 Danny Briere, 2:1 Travis Zajac (Shootout-Game-Winner)

Montreal Canadiens (15-8-1, 31 Pts) - Buffalo Sabres (9-13-3, 21 Pts) 3:1

Tore: 1:0 Andrei Kostitsyn, 2:0/3:0 Brian Gionta, 3:1 Jordan Leopold

Ottawa Senators (11-12-1, 23 Pts) - Toronto Maple Leafs (8-11-3, 19 Pts) 3:0

Tore: 1:0 Alex Kovalev, 2:0/3:0 Mike Fisher

Tampa Bay Lightning (13-8-3, 29 Pts) - Florida Panthers (10-12-0, 20 Pts) 3:4 SO

Tore: 1:0 Teddy Purcell, 2:0 Dana Tyrell, 2:1 Radek Dvorak, 2:2 Dmitry Kulikov, 2:3 Shawn Matthias, 3:3 Sean Bergenheim, 3:4 Stephen Weiss (Shootout-Game-Winner)

St. Louis Blues (12-7-3, 27 Pts) - Dallas Stars (13-8-1, 27 Pts) 1:2

Tore: 1:0 B.J. Crombeen, 1:1 Jamie Benn, 1:2 Loui Eriksson

Nashville Predators (9-8-5, 23 Pts) - New York Rangers (14-10-1, 29 Pts) 1:2 SO

Tore: 1:0 Colin Wilson, 1:1 Ryan Callahan, 1:2 Erik Christensen (Shootout-Game-Winner)

Edmonton Oilers (6-12-4, 16 Pts) - San Jose Sharks (11-7-4, 26 Pts) 3:4

Tore: 0:1 Benn Ferriero, 1:1 Sam Gagner, 1:2/1:3 Dany Heatley, 1:4 Joe Pavelski, 2:4 Shawn Horcoff, 3:4 Jim Vandermeer

Los Angeles Kings (13-9-0, 26 Pts) - Chicago Blackhawks (13-11-2, 28 Pts) 1:2

Tore: 0:1 Patrick Sharp, 0:2 Patrick Kane, 1:2 Anze Kopitar

NHL: Ergebnisse und Tabellen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung