Donnerstag, 25.11.2010

NHL - 14. Pleite in Folge

Islanders, werdet ihr nie mehr gewinnen?

Die New York Islanders kassieren gegen die Columbus Blue Jackets ihre 14. Niederlage in Serie. Die Pittsburgh Penguins und Tampa Bay Lightning bauen ihre Siegesserien dagegen weiter aus.

Am Kampfgeist mangelt es den Isles nicht: Trevor Gilles (r.) duelliert sich mit Jared Boll
© Getty
Am Kampfgeist mangelt es den Isles nicht: Trevor Gilles (r.) duelliert sich mit Jared Boll

New York Islanders (4-12-5, 13 Pts) - Columbus Blue Jackets (14-6-0, 28 Pts) 3:4 OT

Islanders, ihr werdet nie mehr ein Spiel gewinnen! Okay, so schlimm wird es hoffentlich nicht kommen, aber es ist schon bitter, was bei den Isles gerade so abgeht. Die Pleite gegen die heißen Blue Jackets war jetzt schon die 14. in Folge!

Nach dem 5. Saisontor von Ösi-Sniper Michael Grabner und dem 8. Saisontor von Jungstar John Tavares führten die Islanders im zweiten Drittel mit 3:2, aber dann glich R.J. Umberger für Columbus aus - und in der Overtime schoss Jakub Voracek den Gast zum Sieg.

Hey, immerhin haben die Islanders die letzten beiden Spiele erst in der Verlängerung verloren und so zwei Pünktchen ergattert.

Tampa Bay Lightning (13-7-2, 28 Pts) - New York Rangers (12-10-1, 25 Pts) 5:3

Steven Stamkos ist einfach unfassbar. Beim Sieg gegen die Rangers bereitete Tampas Nr. 91 im ersten Drittel die ersten beiden Lightning-Treffer durch Ryan Malone im Powerplay vor, im zweiten Drittel schlug er dann wieder selbst zu. 21. Saisontor im 22. Spiel - kann sich jeder ausrechnen, wo das enden könnte...

Die Rangers lagen nach dem Mitteldrittel 0:5 hinten, zeigten dann aber wenigstens etwas Charakter und gewannen den Schlussabschnitt 3:0. Sehr zum Misfallen von Tampas Coach Guy Boucher.

"Das hat was mit fehlendem Respekt vor dem Gegner zu tun. Völlig inakzeptabel", echauffierte sich Boucher trotz des fünften Siegs in Serie seines Teams. Sein Gegenüber John Tortorella war - logischerweise - auch sauer. "Im ersten Teil des Spiels sahen wir einfach geistig tot aus. Warum? Keine Ahnung!"

Buffalo Sabres (8-12-3, 19 Pts) - Pittsburgh Penguins (13-8-2, 28 Pts) 0:1

16. Minute: Sidney Crosby klaut Rookie-Center Luke Adam den Puck, bedient Pascal Dupuis, und Crosbys Sturmkollege haut das Ding rein. Keine Chance für Sabres-Goalie Jhonas Enroth, der Ryan Miller (Leistenverletzung) vertrat.

Dieses eine Tor reichte den Pens schon zum Sieg. Den Rest besorgte Marc-Andre Fleury, der nach 30 Saves seinen ersten Shutout der Saison feierte. Nach riesigen Problemen zum Saisonstart ist Fleury wie erwartet jetzt in Form gekommen. Vierter Sieg in Serie, in den letzten sieben Spielen gepunktet - es läuft für Pittsburgh.

NHL: Die Stanley-Cup-Sieger der letzten 20 Jahre
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
© Getty
1/21
1995: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Claude Lemieux (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks.html
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
© Getty
2/21
1996: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Joe Sakic (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=2.html
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
© Getty
3/21
1997: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Mike Vernon (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=3.html
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
© Getty
4/21
1998: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Steve Yzerman (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=4.html
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
© Getty
5/21
1999: Dallas Stars. Playoffs-MVP: Joe Nieuwendyk (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=5.html
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
© Getty
6/21
2000: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Scott Stevens (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=6.html
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
© Getty
7/21
2001: Colorado Avalanche. Playoffs-MVP: Patrick Roy (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=7.html
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
© Getty
8/21
2002: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Nicklas Lidström (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=8.html
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
© Getty
9/21
2003: New Jersey Devils. Playoffs-MVP: Jean-Sebastien Giguere (Goalie, Mighty Ducks of Anaheim)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=9.html
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
© Getty
10/21
2004: Tampa Bay Lightning. Playoffs-MVP: Brad Richards (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=10.html
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
© Getty
11/21
Wegen eines Streiks fiel die NHL-Saison 2005 aus. 2006: Carolina Hurricanes. Playoffs-MVP: Cam Ward (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=11.html
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
© Getty
12/21
2007: Anaheim Ducks. Playoffs-MVP: Scott Niedermayer (Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=12.html
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
© Getty
13/21
2008: Detroit Red Wings. Playoffs-MVP: Henrik Zetterberg (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=13.html
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
© Getty
14/21
2009: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Evgeni Malkin (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=14.html
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
© Getty
15/21
2010: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Jonathan Toews (Center)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=15.html
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
© Getty
16/21
2011: Boston Bruins. Playoffs-MVP: Tim Thomas (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=16.html
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
© Getty
17/21
2012: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Jonathan Quick (Goalie)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=17.html
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
© getty
18/21
2013: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Patrick Kane (Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=18.html
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
© getty
19/21
2014: Los Angeles Kings. Playoffs-MVP: Justin Williams (r., Forward)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=19.html
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
© getty
20/21
2015: Chicago Blackhawks. Playoffs-MVP: Duncan Keith (l., Defenseman)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=20.html
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
© getty
21/21
2016: Pittsburgh Penguins. Playoffs-MVP: Sidney Crosby (r.)
/de/sport/diashows/nhl-die-letzten-20-stanley-cupsieger/eishockey-die-letzten-20-stanley-cup-sieger-edmonton-oilers-pittsburgh-penguins-chicago-blackhawks,seite=21.html
 

Atlanta Thrashers (10-9-3, 23 Pts) - Detroit Red Wings (13-4-2, 28 Pts) 5:1

Tore: 1:0 Chris Thorburn, 2:0 Andrew Ladd, 2:1 Todd Bertuzzi, 3:1 Anthony Stewart, 4:1 Bryan Little, 5:1 Dustin Byfuglien

Carolina Hurricanes (9-10-2, 20 Pts) - Washington Capitals (15-6-2, 32 Pts) 2:3

Tore: 0:1, 0:2 Nicklas Backstrom, 1:2 Sergei Samsonov, 2:2 Eric Staal, 2:3 Brooks Laich

Montreal Canadiens (14-7-1, 29 Pts) - Los Angeles Kings (13-8-0, 26 Pts) 4:1

Tore: 1:0 Andrei Kostitsyn, 2:0 Michael Cammalleri, 2:1 Alec Martinez, 3:1 Tomas Plekanec, 4:1 Lars Eller

Ottawa Senators (10-11-1, 21 Pts) - Dallas Stars (11-8-1, 23 Pts) 1:2

Tore: 0:1 Trevor Daley, 1:1 Ryan Shannon, 1:2 Brenden Morrow

Florida Panthers (9-11-0, 18 Pts) - Boston Bruins (12-6-2, 26 Pts) 1:3

Tore: 1:0 Steven Reinprecht, 1:1 Brad Marchand, 1:2, 1:3 Mark Recchi

New Jersey Devils (7-13-2, 16 Pts) - Calgary Flames (8-11-1, 18 Pts) 2:1 SO

Tore: 1:0 David Clarkson, 1:1 Rene Bourque, 2:1 (SO-Game-Winner) Ilya Kovalchuk

Nashville Predators (9-7-4, 22 Pts) - St. Louis Blues (12-5-3, 27 Pts) 1:2 SO

Tore: 0:1 Andy McDonald, 1:1 Jerred Smithson, 1:2 (SO-Game-Winner) Andy McDonald

Minnesota Wild (10-8-2, 22 Pts) - Philadelphia Flyers (15-6-2, 32 Pts) 1:6

Tore: 0:1 James van Riemsdyk, 0:2 Jeff Carter, 1:2 Patrick O'Sullivan, 1:3 Danny Briere, 1:4 Andreas Nödl, 1:5 Ville Leino, 1:6 Jody Shelley

Vancouver Canucks (11-7-3, 25 Pts) - Colorado Avalanche (12-8-1, 25 Pts) 4:2

Tore: 1:0 Kevin Bieksa, 1:1 John-Michael Liles, 2:1 Daniel Sedin, 3:1 Ryan Kesler, 3:2 Matt Duchene, 4:2 Alexandre Burrows

San Jose Sharks (10-6-4, 24 Pts) - Chicago Blackhawks (11-11-2, 24 Pts) 5:2

Tore: 1:0 Dany Heatley, 2:0 Jamal Mayers, 2:1 Jake Dowell, 3:1 Joe Pavelski, 3:2 Patrick Sharp, 4:2, 5:2 Patrick Marleau

NHL: Ergebnisse und Tabellen

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Ist Sidney Crosby der richtige MVP der Playoffs?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.