Flyers feuern Stevens und holen Laviolette

SID
Samstag, 05.12.2009 | 11:34 Uhr
Das ist der neue Trainer der Philadelphia Flyers: Peter Laviolette
© Getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

John Stevens ist als Trainer der Philadelphia Flyers entlassen worden. Der NHL-Klub reagierte mit der Maßnahme auf den enttäuschenden Saisonstart und engagierten Peter Laviolette.

Die Philadelphia Flyers haben auf ihren enttäuschenden Saisonstart reagiert und Headcoach John Stevens entlassen. Nachfolger beim zweimaligen Stanley-Cup-Sieger wird Peter Laviolette.

Mit nur 13 Siegen aus 25 Spielen ist Philadelphia bislang hinter den Erwartungen zurückgeblieben, zuletzt gingen drei Spiele in Serie verloren. Die Flyers haben nur eine der letzten sieben Begegnungen gewonnen und seit 100 Minuten kein Tor mehr erzielt.

Laviolette debütiert gegen die Capitals

Der ehemalige Profi Stevens war seit 2006 Trainer der Flyers und erreichte mit dem Team in der Saison 2007/08 das Conference-Finale. Jetzt wird der Kanadier von Laviolette abgelöst.

Der US-Amerikaner führte die Carolina Hurricanes 2006 zum Stanley-Cup-Titel, zuvor war der 45-Jährige Trainer der New York Islanders. Am Samstag im Heimspiel gegen die Washington Capitals wird Laviolette, der die USA bei den Weltmeisterschaften 2004 und 2005 sowie bei den Olympischen Spielen 2006 als Cheftrainer betreute, zum ersten Mal beim Tabellenelften der Eastern Conference hinter der Bande stehen.

So spielten die NHL-Teams

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung