Suche...
NFL

NFL: Philip Rivers geht entspannt in letztes Vertragsjahr bei den Los Angeles Chargers

Von SPOX
Philip Rivers' Vertrag bei den Los Angeles Chargers läuft zum Saisonende aus.

Philip Rivers geht entspannt in die kommende Saison, die seine letzte bei den Los Angeles Chargers sein könnte. Der Vertrag des Quarterbacks läuft zum Saisonende aus und ob es eine Verlängerung gibt, ist unklar.

Angesprochen auf die Möglichkeit, das finale Jahr seines Vertrags ohne eine vorzeitige Verlängerung anzugehen, sagte Rivers am Montag gegenüber Reportern: "Es wäre okay für mich. Ich würde mich dann im Frühjahr erneut damit beschäftigen, wenn es wirklich so kommen sollte."

Rivers betonte, dass er in jedem Fall entspannt in die Saison gehen werde: "Ich habe da wirklich kein Ziel oder eine bestimmte Vorstellung, wie das alles ausgehen wird. Ich habe meinen Frieden mit der aktuellen Situation geschlossen. Ich habe Vertrag für diese Saison und bin aufgeregt für dieses Team und unsere Chancen."

Chargers-General-Manager Tom Telesco hingegen wollte nach dem Draft nicht verraten, ob es bereits Diskussionen mit dem Agenten von Rivers gegeben habe. "Es ist sicherlich etwas, worüber wir reden werden. Kein Zweifel."

Der 38-Jährige hatte vor der Saison 2015 für vier Jahre und 83,5 Millionen Dollar verlängert und besitzt eine No-Trade-Klausel. Der Quarterback spielte eine sehr gute Saison 2018 mit einem Passer Rating von 105,5, 32 Touchdowns und 4308 Yards; alles gut genug für Top-10-Platzierungen in der NFL.

Rivers: Mit Chargers ins neue Stadion

Rivers betonte bereits in der Vergangenheit, dass er noch ein paar weitere Jahre spielen und Teil des Teams sein wolle, wenn das neue Stadion in Inglewood im Jahr 2020 eröffnet werde.

Die Chargers verpflichteten derweil Tyrod Taylor als Rivers' Backup und zogen im Draft Easton Stick, der mit Cardale Jones um um den Platz dahinter zu konkurrieren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung