Suche...

Reggie White, Drew Brees und Co.: Die zehn besten Free-Agency-Verpflichtungen aller Zeiten

 
Freitag, 02.03.2018 | 08:30 Uhr
Die Free Agency steht vor der Tür, und wieder einmal werden Teams viel Geld ausgeben - doch gibt es auch einen echten Hauptgewinn? SPOX blickt gemeinsam mit dem NFL Network auf die Top-10-Free-Agency-Verpflichtungen aller Zeiten!
© getty
Die Free Agency steht vor der Tür, und wieder einmal werden Teams viel Geld ausgeben - doch gibt es auch einen echten Hauptgewinn? SPOX blickt gemeinsam mit dem NFL Network auf die Top-10-Free-Agency-Verpflichtungen aller Zeiten!
Platz 10: 2000: Ravens verpflichten Tight End Shannon Sharpe von den Broncos (4 Jahre, 13,8 Millionen Dollar). Sharpe verzeichnete in zwei Jahren 140 Catches für 1.621 Yards und gewann mit den Ravens den Super Bowl.
© getty
Platz 10: 2000: Ravens verpflichten Tight End Shannon Sharpe von den Broncos (4 Jahre, 13,8 Millionen Dollar). Sharpe verzeichnete in zwei Jahren 140 Catches für 1.621 Yards und gewann mit den Ravens den Super Bowl.
Platz 9: 2017: Eagles verpflichten Quarterback Nick Foles von den Chiefs (2 Jahre, 11 Millionen Dollar). Foles führte Philly als Backup mit spektakulären Auftritten zum Super Bowl. Könnte in dieser Offseason via Trade weitere Rendite einbringen
© getty
Platz 9: 2017: Eagles verpflichten Quarterback Nick Foles von den Chiefs (2 Jahre, 11 Millionen Dollar). Foles führte Philly als Backup mit spektakulären Auftritten zum Super Bowl. Könnte in dieser Offseason via Trade weitere Rendite einbringen
Platz 8: 1999: Raiders verpflichten Quarterback Rich Gannon von den Chiefs (4 Jahre, 16 Millionen Dollar). Gannon kam als Raider 4x in den Pro Bowl und führte Oakland 3x in die Playoffs sowie ein Mal bis in den Super Bowl. Gewann zudem einen MVP-Titel.
© getty
Platz 8: 1999: Raiders verpflichten Quarterback Rich Gannon von den Chiefs (4 Jahre, 16 Millionen Dollar). Gannon kam als Raider 4x in den Pro Bowl und führte Oakland 3x in die Playoffs sowie ein Mal bis in den Super Bowl. Gewann zudem einen MVP-Titel.
Platz 7: 1998: Jets verpflichten Running Back Curtis Martin von den Patriots (6 Jahre, 36 Millionen Dollar). Martin wurde für die nächsten rund sieben Jahre das Herz der Jets-Offense und gewann als ältester Spieler aller Zeiten (31) den Rushing-Titel.
© getty
Platz 7: 1998: Jets verpflichten Running Back Curtis Martin von den Patriots (6 Jahre, 36 Millionen Dollar). Martin wurde für die nächsten rund sieben Jahre das Herz der Jets-Offense und gewann als ältester Spieler aller Zeiten (31) den Rushing-Titel.
Platz 6: 2006: Packers verpflichten Defensive Back Charles Woodson von den Raiders (7 Jahre, 52,7 Millionen Dollar). Seine erste Raiders-Ära endete nach Verletzung - in Green Bay blühte er auf. War das Herz der Packers-Defense, die 2010 den Titel gewann.
© getty
Platz 6: 2006: Packers verpflichten Defensive Back Charles Woodson von den Raiders (7 Jahre, 52,7 Millionen Dollar). Seine erste Raiders-Ära endete nach Verletzung - in Green Bay blühte er auf. War das Herz der Packers-Defense, die 2010 den Titel gewann.
Platz 5: 2005: Cardinals verpflichten Quarterback Kurt Warner von den Giants (1 Jahr, 4 Millionen Dollar). Kam als einstiger Rams-Held und Ex-Manning-Backup - und schlug in Arizona voll ein. Verdrängte Leinart und führte die Cards in den Super Bowl.
© getty
Platz 5: 2005: Cardinals verpflichten Quarterback Kurt Warner von den Giants (1 Jahr, 4 Millionen Dollar). Kam als einstiger Rams-Held und Ex-Manning-Backup - und schlug in Arizona voll ein. Verdrängte Leinart und führte die Cards in den Super Bowl.
Platz 4: 2012: Broncos verpflichten Quarterback Peyton Manning von den Colts (5 Jahre, 96 Millionen Dollar). Indy wählte nach der Verletzung Luck - der Sheriff spielte in Denver nochmal groß auf. Brach diverse Rekorde, verabschiedete sich mit dem Titel.
© getty
Platz 4: 2012: Broncos verpflichten Quarterback Peyton Manning von den Colts (5 Jahre, 96 Millionen Dollar). Indy wählte nach der Verletzung Luck - der Sheriff spielte in Denver nochmal groß auf. Brach diverse Rekorde, verabschiedete sich mit dem Titel.
Platz 3: 1994/95: 49ers verpflichten CB Deion Sanders von den Falcons (1 Jahr, 1,1 Millionen); anschließend nach Dallas (7 Jahre, 34,9 Millionen). Verhalf den Niners mit seiner vielleicht besten Saison zum Titel, den er auch mit Dallas gewann.
© getty
Platz 3: 1994/95: 49ers verpflichten CB Deion Sanders von den Falcons (1 Jahr, 1,1 Millionen); anschließend nach Dallas (7 Jahre, 34,9 Millionen). Verhalf den Niners mit seiner vielleicht besten Saison zum Titel, den er auch mit Dallas gewann.
Platz 2: 2006: New Orleans Saints verpflichten Quarterback Drew Brees von den Chargers (6 Jahre, 60 Millionen Dollar). Mehrere Teams hatten aufgrund einer schweren Schulterverletzung Angst. Brees ist bis heute New Orleans' Anführer.
© getty
Platz 2: 2006: New Orleans Saints verpflichten Quarterback Drew Brees von den Chargers (6 Jahre, 60 Millionen Dollar). Mehrere Teams hatten aufgrund einer schweren Schulterverletzung Angst. Brees ist bis heute New Orleans' Anführer.
Platz 1: 1993: Green Bay Packers verpflichten Defensive End Reggie White von den Eagles (4 Jahre, 17 Millionen Dollar). Sammelte in 6 Jahren für die Packers 68,5 Sacks, war der klare Anführer der Defense und verhalf Green Bay zum Sieg in Super Bowl XXXI.
© getty
Platz 1: 1993: Green Bay Packers verpflichten Defensive End Reggie White von den Eagles (4 Jahre, 17 Millionen Dollar). Sammelte in 6 Jahren für die Packers 68,5 Sacks, war der klare Anführer der Defense und verhalf Green Bay zum Sieg in Super Bowl XXXI.
1 / 1
Werbung
Werbung