Suche...
NFL

Baltimore Ravens: Harbaugh-Entlassung in Betracht gezogen

Von SPOX
John Harbaugh und die Baltimore Ravens beendeten die Saison mit einer Bilanz von 9-7.

Die Baltimore Ravens verpassten den Playoff-Einzug nach einem Coverage-Breakdown in den letzten Augenblicken der Regular Season zum dritten Mal in Folge. Zu wenig für die Ansprüche der Franchise. Deshalb wurde offenbar auch die Entlassung vom Coach des Super-Bowl-Sieges 2012 in Betracht gezogen: John Harbaugh.

"Wir haben das auf jeden Fall in Betracht gezogen", erklärte Ravens-Eigentümer Steve Bisciotti auf der jährlichen "State of the Ravens"-Pressekonferenz am Freitag. "Aber ich habe nicht dazu tendiert, es dieses Jahr zu machen."

Bisciotti hat damit zum ersten Mal überhaupt in der Öffentlichkeit über mögliche Pläne gesprochen, Harbaugh zu entlassen. Noch vor der Saison hatte der Coach, der nun die zehnte Saison als Head Coach der Ravens beendete, eine Ein-Jahres-Verlängerung unterzeichnet und ist somit bis ins Jahr 2019 gebunden.

"Er stand wohl noch nie unter derart großem Druck", sagte Bisciotti weiter. "Ich erwarte von ihm, seine positive Attitüde beizubehalten und sein Talent dafür zu nutzen, das meiste aus der nächsten Saison herauszuholen."

Harbaugh brachte die Ravens in jeder seiner ersten fünf Jahre in die Playoffs und gewann 2012 den Super Bowl. Seit dem steht er bei einer Bilanz von 40-40, einem weiteren Postseason-Auftritt und verpasste die Playoffs in diesem Jahr, nachdem man in den letzten Momenten des Regular-Season-Finales gegen die Cincinnati Bengals einen Touchdown bei 4th-and-12 zugelassen hatte.

Nichtsdestotrotz soll das Erreichen der Playoffs keine Bedingung dafür sein, dass Harbaugh auch über die nächste Saison hinaus Coach der Ravens bleibt. "Ich könnte ihn genauso gut jetzt ersetzen, wenn ich ihm sagen würde, 'Erreiche die Playoffs oder du bist raus'. So läuft das bei uns nicht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung