Suche...

NFL: Die 25 besten Spieler der Conference Championships

 
25. Zach Ertz (TE, Eagles): Endlich blieb Ertz weitestgehend verletzungsfrei. Er ist einer der besten auf seiner Position und stellt eine gefährliche Waffe in der Red Zone dar.
© getty
25. Zach Ertz (TE, Eagles): Endlich blieb Ertz weitestgehend verletzungsfrei. Er ist einer der besten auf seiner Position und stellt eine gefährliche Waffe in der Red Zone dar.
24. Mychal Kendricks (LB, Eagles): Ganz starke Saison für Kendricks, der im Linebacker-Corps der Eagles enorm wichtige Plays gemacht hat. Er ist einer der Gründe für das stabile Konstrukt der Defense.
© getty
24. Mychal Kendricks (LB, Eagles): Ganz starke Saison für Kendricks, der im Linebacker-Corps der Eagles enorm wichtige Plays gemacht hat. Er ist einer der Gründe für das stabile Konstrukt der Defense.
23. Patrick Robinson (CB, Eagles): Das achte Jahr seiner Karriere und das erste bei den Eagles. Robinson hat nicht einmal jedes Spiel gestartet, doch ist er inzwischen nicht mehr wegzudenken. Ein tolles Jahr für den Corner.
© getty
23. Patrick Robinson (CB, Eagles): Das achte Jahr seiner Karriere und das erste bei den Eagles. Robinson hat nicht einmal jedes Spiel gestartet, doch ist er inzwischen nicht mehr wegzudenken. Ein tolles Jahr für den Corner.
22. Trey Flowers (DE, Patriots): Über Flowers wird nicht viel gesprochen, doch gilt er als bester Verteidiger in Boston. Die Pats-D kommt in den letzten Wochen immer besser in Form. Der Defensive End hat daran maßgeblichen Anteil.
© getty
22. Trey Flowers (DE, Patriots): Über Flowers wird nicht viel gesprochen, doch gilt er als bester Verteidiger in Boston. Die Pats-D kommt in den letzten Wochen immer besser in Form. Der Defensive End hat daran maßgeblichen Anteil.
21. Brandon Linder (C, Jaguars): In einer Offense, die von Run Game und Play Action lebt, spielte Linder die beste Saison seiner Karriere. Er überzeugte sowohl in der Pass-, als auch in der Run Protection.
© getty
21. Brandon Linder (C, Jaguars): In einer Offense, die von Run Game und Play Action lebt, spielte Linder die beste Saison seiner Karriere. Er überzeugte sowohl in der Pass-, als auch in der Run Protection.
20. Stefon Diggs (WR, Vikings): Diggs` Touchdown Reception gegen die Saints war freilich das Highlight seiner Karriere. Doch sllte der Receiver nicht auf ein Play reduziert werden. Gemeinsam mit Thielen haben die Vikings ein tolles Receiving-Corps.
© getty
20. Stefon Diggs (WR, Vikings): Diggs` Touchdown Reception gegen die Saints war freilich das Highlight seiner Karriere. Doch sllte der Receiver nicht auf ein Play reduziert werden. Gemeinsam mit Thielen haben die Vikings ein tolles Receiving-Corps.
19. Brandon Brooks (G, Eagles): Auf die O-Line der Eagles ist Verlass. Gegen die Vikings-Front gibt es ein tolles Duell in dem Brooks eine wichtige Rolle einnehmen wird.
© getty
19. Brandon Brooks (G, Eagles): Auf die O-Line der Eagles ist Verlass. Gegen die Vikings-Front gibt es ein tolles Duell in dem Brooks eine wichtige Rolle einnehmen wird.
18. Malik Jackson (DT, Jaguars): Die bärenstarke Defensive Line der Jaguars kam auch durch Jackson zustande. Für ihn gab es einen Karrierebestwert von 8 Sacks.
© getty
18. Malik Jackson (DT, Jaguars): Die bärenstarke Defensive Line der Jaguars kam auch durch Jackson zustande. Für ihn gab es einen Karrierebestwert von 8 Sacks.
17. Telvin Smith (LB, Jaguars): Die Jaguars-Defense ist auf allen Ebene bärenstark besetzt. Smith ist wohl die stärkste Kraft im Linebacker-Corps.
© getty
17. Telvin Smith (LB, Jaguars): Die Jaguars-Defense ist auf allen Ebene bärenstark besetzt. Smith ist wohl die stärkste Kraft im Linebacker-Corps.
16. Dion Lewis (RB, Patriots): Zum ersten Mal in seiner Karriere konnte Lewis alle 16 Spiele der Regular Season verletzungsfrei absolvieren. Seine Stärke im Receiving Department spielen eine tragende Rolle in der so vielseitigen Pats-Offense.
© getty
16. Dion Lewis (RB, Patriots): Zum ersten Mal in seiner Karriere konnte Lewis alle 16 Spiele der Regular Season verletzungsfrei absolvieren. Seine Stärke im Receiving Department spielen eine tragende Rolle in der so vielseitigen Pats-Offense.
15. Malcolm Jenkins (S, Eagles): Im 9. Jahr in der Liga hat sich Jenkins seinen zweiten Trip in den Pro Bowl verdient. Jenkins hat eine der besten Saisons seiner Karriere hinter sich.
© getty
15. Malcolm Jenkins (S, Eagles): Im 9. Jahr in der Liga hat sich Jenkins seinen zweiten Trip in den Pro Bowl verdient. Jenkins hat eine der besten Saisons seiner Karriere hinter sich.
14. Adam Thielen (WR, Vikings): Ab in den Pro Bowl geht es für den Undrafted Wideout. Thielen ist einer der größten Receiver der Liga und auch deshalb eines der Lieblings-Targets von Case Keenum.
© getty
14. Adam Thielen (WR, Vikings): Ab in den Pro Bowl geht es für den Undrafted Wideout. Thielen ist einer der größten Receiver der Liga und auch deshalb eines der Lieblings-Targets von Case Keenum.
13. Linval Joseph (DT, Vikings): Kaum ein Spieler kann den Run derart verteidigen wie Joseph. Gegen Phillies Run-Game wird sein Spiel von elementar Bedeutung sein.
© getty
13. Linval Joseph (DT, Vikings): Kaum ein Spieler kann den Run derart verteidigen wie Joseph. Gegen Phillies Run-Game wird sein Spiel von elementar Bedeutung sein.
12: Lane Johnson (OT, Eagles): Johnson hat eine der besten Saisons seiner Karriere absolviert. In einer der besten O-Lines der Liga soll es jetzt in den Super Bowl gehen.
© getty
12: Lane Johnson (OT, Eagles): Johnson hat eine der besten Saisons seiner Karriere absolviert. In einer der besten O-Lines der Liga soll es jetzt in den Super Bowl gehen.
11. A.J. Bouye (CB, Jaguars): Der Corner war eine der Top-Verpflichtungen vor der Saison. Seinem Preis wurde er in einer der besten Secondaries allemal gerecht.
© getty
11. A.J. Bouye (CB, Jaguars): Der Corner war eine der Top-Verpflichtungen vor der Saison. Seinem Preis wurde er in einer der besten Secondaries allemal gerecht.
10. Brandon Graham (DE, Eagles): Graham spielte auch in seiner achten Saison einen hervorragenden Edge Rusher. Zusammen mit Cox bilden die beiden ein schwer zu stoppendes Duo.
© getty
10. Brandon Graham (DE, Eagles): Graham spielte auch in seiner achten Saison einen hervorragenden Edge Rusher. Zusammen mit Cox bilden die beiden ein schwer zu stoppendes Duo.
9. Everson Griffen (DE, Vikings): 13 Sacks sammelte Griffen in dieser Saison. Er zählt zu den besten Spielern auf der Position und wird auch auf Nick Foles gehörigen Druck ausüben.
© getty
9. Everson Griffen (DE, Vikings): 13 Sacks sammelte Griffen in dieser Saison. Er zählt zu den besten Spielern auf der Position und wird auch auf Nick Foles gehörigen Druck ausüben.
8. Jason Kelce (C, Philadelphia Eagles): Kelce ist der Anker einer der besten Offensive Lines der Liga. Nach Verletzungsproblemen in den Vorjahren spielt er eine tolle Saison.
© getty
8. Jason Kelce (C, Philadelphia Eagles): Kelce ist der Anker einer der besten Offensive Lines der Liga. Nach Verletzungsproblemen in den Vorjahren spielt er eine tolle Saison.
7. Xavier Rhodes (CB, Vikings): "Rhodes Closed" hieß es schon früh in der Saison. Der Corner der Vikings verdiente sich 2017 eine All-Pro-Selection. Jetzt soll es in der Super Bowl gehen.
© getty
7. Xavier Rhodes (CB, Vikings): "Rhodes Closed" hieß es schon früh in der Saison. Der Corner der Vikings verdiente sich 2017 eine All-Pro-Selection. Jetzt soll es in der Super Bowl gehen.
6. Fletcher Cox (DT, Eagles): Zum dritten Mal in Folge geht es für Cox in den Pro Bowl. Nur wenige können so viel Druck ausüben wie der Interior Lineman.
© getty
6. Fletcher Cox (DT, Eagles): Zum dritten Mal in Folge geht es für Cox in den Pro Bowl. Nur wenige können so viel Druck ausüben wie der Interior Lineman.
5. Harrison Smith (S, Minnesota Vikings): Nach zwei Pro Bowls in Serie legte Smith eine All-Pro-Saison hin. Er gilt als bester Safety in der Liga und muss von Nick Foles strengstens vermieden werden.
© getty
5. Harrison Smith (S, Minnesota Vikings): Nach zwei Pro Bowls in Serie legte Smith eine All-Pro-Saison hin. Er gilt als bester Safety in der Liga und muss von Nick Foles strengstens vermieden werden.
4. Jalen Ramsey (CB, Jaguars): Nach nur zwei Jahren gilt Ramsey schon für viele als bester Corner der Liga. Gegen die Patriots könnte er sich sogar gegen Gronkowski aufstellen.
© getty
4. Jalen Ramsey (CB, Jaguars): Nach nur zwei Jahren gilt Ramsey schon für viele als bester Corner der Liga. Gegen die Patriots könnte er sich sogar gegen Gronkowski aufstellen.
3. Calais Campbell (DE, Jacksonville Jaguars): Campbell spielte die erste All-Pro-Saison seiner Karriere und konkurriert um den Defensive Player of the Year Award.
© getty
3. Calais Campbell (DE, Jacksonville Jaguars): Campbell spielte die erste All-Pro-Saison seiner Karriere und konkurriert um den Defensive Player of the Year Award.
2. Rob Gronkowski (TE, Patriots): Der Matchup-Alptraum in Person. Gronk erhielt von Pro Football Focus zum fünften Mal in Folge die besten Noten eines Tight Ends in der Liga.
© getty
2. Rob Gronkowski (TE, Patriots): Der Matchup-Alptraum in Person. Gronk erhielt von Pro Football Focus zum fünften Mal in Folge die besten Noten eines Tight Ends in der Liga.
1. Tom Brady (QB, New England Patriots): 40 Jahre und dennoch keine Anzeichen von Leistungsabfall. Brady greift auch mit angeschlagener Hand nach Ring Nummer 6!
© getty
1. Tom Brady (QB, New England Patriots): 40 Jahre und dennoch keine Anzeichen von Leistungsabfall. Brady greift auch mit angeschlagener Hand nach Ring Nummer 6!
1 / 1
Werbung
Werbung