Nach Sieg über San Francisco 49ers

Geldstrafe für Sherman

SID
Samstag, 25.01.2014 | 17:33 Uhr
Richard Sherman kommen seine Aktionen nach dem Spiel gegen die 49ers teuer zu stehen
© getty
Advertisement
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers (Delayed)
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Richard Sherman muss für sein unsportliches Verhalten nach dem NFC Championship Game büßen. Die NFL bestrafte den Cornerback der Seattle Seahawks, der wegen seines Spotts gegen Michael Crabtree nun rund 5800 Euro bezahlen muss.

Commissioner Roger Goodwell hatte auf "CBS" schon zuvor sein Missfallen ausgedrückt: "Ich jubele nicht. Er ist ein großartiger, junger Mann. Er ist extrem wortgewandt, macht großartige Sachen außerhalb des Platzes, und ist großartig auf dem Feld. Ich will, dass er sich bestmöglich präsentiert."

Sherman hatte beim Spiel um den Einzug in den Super Bowl kurz vor Ende der Partie eine Würgegeste in Richtung von Kaepernick gezeigt. Direkt im Anschluss verballhornte er zudem den gegnerischen Receiver Michael Crabtree, nachdem er einen für ihn bestimmten Pass abgefälscht hatte.

"Ich bin der beste Corner. Wenn man mir einen armseligen Receiver entgegensetzt, ist das das Resultat, das man bekommt", tönte Sherman über Crabtree, der angeblich über ihn gelästert hatte: "Öffne dein Maul nicht, um über den Besten zu sprechen, oder ich stopfe es dir ganz schnell". Später hatte sich der 26-Jährige für seine Aussagen entschuldigt.

Die Conference Championships im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung