Bis zu 53 Millionen für den Quaterback

Detroit Lions verlängern wohl mit Stafford

Von Adrian Bohrdt
Dienstag, 09.07.2013 | 23:43 Uhr
Neuer Vertrag und viel Kohle: Quaterback Matthew Stafford bleibt bei den Detroit Lions
© getty
Advertisement
MLB
Live
Yankees @ Blue Jays
MLB
Live
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Live
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Quarterback Matthew Stafford verlängert offenbar seinen Vertrag bei den Detroit Lions. Der 25-Jährige würde damit bis einschließlich 2017 in Detroit bleiben und seinem Team weitere Vertragsverlängerungen ermöglichen.

Das berichtet "ESPN". Demnach habe sich Stafford, dessen derzeitiger Kontrakt noch zwei Jahre läuft und ihm 23,5 Millionen Dollar einbringt, mit den Lions auf eine Verlängerung um drei weitere Jahre geeinigt. Der neue Deal soll Stafford 43 Millionen Dollar garantieren und ihm bis zu 53 Millionen Dollar insgesamt einbringen.

Damit würde er knapp 18 Millionen Dollar pro Saison verdienen. Durch den neuen Vertrag kann Detroit über die nächsten zwei Jahre seinen Salary Cap um rund sieben Millionen Dollar entlasten und das Geld in andere Vertragsverlängerungen investieren. Unter anderem steht die Vertragsverlängerung von Defensive Tackle Ndamukong Suh demnächst an.

Verbleib im Big Apple: Cruz verlängert bei den Giants

In der vergangenen Saison passte Stafford für 4.967 Yards. Mit 20 Touchdown-Pässen und 17 Interceptions war er insgesamt aber deutlich schlechter als noch im Jahr davor, als ihm 41 Touchdown-Pässe bei 16 Interceptions gelangen und er die Lions in die Playoffs führte. In der abgelaufenen Spielzeit verpassten die Lions die Postseason mit einer Bilanz von vier Siegen und zwölf Niederlagen deutlich.

Die NFL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung