Samstag, 03.12.2011

Fünf Spiele an Weihnachten

Das ist das NBA-Programm zum Saisonauftakt

Die verkürzte Saison in der NBA beginnt für den deutschen Superstar Dirk Nowitzki dem Topspiel gegen die Miami Heat. An Weihnachen finden aber noch vier weitere Spiele statt.

Darf bald wieder in der NBA ran: Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks
© Getty
Darf bald wieder in der NBA ran: Dirk Nowitzki von den Dallas Mavericks

Am 25. Dezember empfängt Dirk Nowitzki in einer Neuauflage des Finals der Vorsaison mit seinen Dallas Mavericks die Miami Heat mit den Superstars LeBron James, Dwyane Wade und Chris Bosh.

Das gaben die Liga-Verantwortlichen am späten Freitagabend bekannt, nachdem sie den provisorischen Spielplan offiziell gemacht hatten.

Fünf NBA-Partien am ersten Weihnachtstag

Das Aufeinandertreffen der Finalisten der Vorsaison ist eine von insgesamt fünf Partien am ersten Weihnachtstag, der ursprünglich drei Spiele umfassende Plan wurde also erweitert. In einem weiteren Topspiel gastiert der letztjährige Halbfinalist Chicago Bulls beim 16-maligen Meister Los Angeles Lakers um Kobe Bryant. Im dritten Kracher treffen die New York Knicks auf die Boston Celtics.

Der zweite deutsche Nationalspieler in der NBA, Chris Kaman, tritt mit den Los Angeles Clippers um Shooting-Star Blake Griffin ebenfalls am 25. Dezember bei den Golden State Warriors an. Dazu steigt noch die Partie Oklahoma City Thunder gegen Orlando Magic.

Spieler-Marketing: Dirk on top!
Wer sind die am besten vermarktbaren Spieler der NBA? Nach dem empirisch erhobenen N-Score des Nielsen-Instituts steht an der Spitze...
© Getty
1/12
Wer sind die am besten vermarktbaren Spieler der NBA? Nach dem empirisch erhobenen N-Score des Nielsen-Instituts steht an der Spitze...
/de/sport/diashows/nba-most-marketable-stars/nba-most-marketable-stars-dirk-nowitzki-lebron-james-dwyane-wade-kobe-bryant.html
... Dirk Nowitzki. Der Würzburger rangiert nach dem Titelgewinn mit seinen Dallas Mavericks und einem N-Score von 132 deutlich auf Platz eins
© Getty
2/12
... Dirk Nowitzki. Der Würzburger rangiert nach dem Titelgewinn mit seinen Dallas Mavericks und einem N-Score von 132 deutlich auf Platz eins
/de/sport/diashows/nba-most-marketable-stars/nba-most-marketable-stars-dirk-nowitzki-lebron-james-dwyane-wade-kobe-bryant,seite=2.html
2. Kobe Bryant (Los Angeles Lakers), 83
© Getty
3/12
2. Kobe Bryant (Los Angeles Lakers), 83
/de/sport/diashows/nba-most-marketable-stars/nba-most-marketable-stars-dirk-nowitzki-lebron-james-dwyane-wade-kobe-bryant,seite=3.html
3. Steve Nash (Phoenix Suns), 68
© Getty
4/12
3. Steve Nash (Phoenix Suns), 68
/de/sport/diashows/nba-most-marketable-stars/nba-most-marketable-stars-dirk-nowitzki-lebron-james-dwyane-wade-kobe-bryant,seite=4.html
4. Kevin Garnett (Boston Celtics), 65
© Getty
5/12
4. Kevin Garnett (Boston Celtics), 65
/de/sport/diashows/nba-most-marketable-stars/nba-most-marketable-stars-dirk-nowitzki-lebron-james-dwyane-wade-kobe-bryant,seite=5.html
5. Tim Duncan (San Antonio Spurs), 51
© Getty
6/12
5. Tim Duncan (San Antonio Spurs), 51
/de/sport/diashows/nba-most-marketable-stars/nba-most-marketable-stars-dirk-nowitzki-lebron-james-dwyane-wade-kobe-bryant,seite=6.html
6. Jason Kidd (Dallas Mavericks), 47
© Getty
7/12
6. Jason Kidd (Dallas Mavericks), 47
/de/sport/diashows/nba-most-marketable-stars/nba-most-marketable-stars-dirk-nowitzki-lebron-james-dwyane-wade-kobe-bryant,seite=7.html
7. Grant Hill (Phoenix Suns), 41
© Getty
8/12
7. Grant Hill (Phoenix Suns), 41
/de/sport/diashows/nba-most-marketable-stars/nba-most-marketable-stars-dirk-nowitzki-lebron-james-dwyane-wade-kobe-bryant,seite=8.html
8. Derrick Rose (Chicago Bulls), 41
© Getty
9/12
8. Derrick Rose (Chicago Bulls), 41
/de/sport/diashows/nba-most-marketable-stars/nba-most-marketable-stars-dirk-nowitzki-lebron-james-dwyane-wade-kobe-bryant,seite=9.html
9. Pau Gasol (Los Angeles Lakers), 40
© Getty
10/12
9. Pau Gasol (Los Angeles Lakers), 40
/de/sport/diashows/nba-most-marketable-stars/nba-most-marketable-stars-dirk-nowitzki-lebron-james-dwyane-wade-kobe-bryant,seite=10.html
10. Vince Carter (Phoenix Suns), 38
© Getty
11/12
10. Vince Carter (Phoenix Suns), 38
/de/sport/diashows/nba-most-marketable-stars/nba-most-marketable-stars-dirk-nowitzki-lebron-james-dwyane-wade-kobe-bryant,seite=11.html
Die beiden Superstars der Miami Heat, LeBron James (l.) und Dwyane Wade, sind infolge der NBA-Finals aus den Top 10 gerutscht. Ihre N-Scores fielen von 131 auf 26 beziehungsweise von 117 auf 34 ab
© Getty
12/12
Die beiden Superstars der Miami Heat, LeBron James (l.) und Dwyane Wade, sind infolge der NBA-Finals aus den Top 10 gerutscht. Ihre N-Scores fielen von 131 auf 26 beziehungsweise von 117 auf 34 ab
/de/sport/diashows/nba-most-marketable-stars/nba-most-marketable-stars-dirk-nowitzki-lebron-james-dwyane-wade-kobe-bryant,seite=12.html
 

Nur 66 statt 82 Saisonspiele in der NBA

Der komplette Spielplan, der wegen der langwierigen Tarifverhandlungen und des über fünf Monate andauernden Lockouts statt der ursprünglich vorgesehenen 82 Spiele nur 66 Saisonspiele pro Team vorsieht, soll am kommenden Dienstag veröffentlicht werden.

Die ersten Spieler kehrten am Freitag bereits in die Trainingshallen ihrer Klubs zurück.

Unter anderem warf der zweimalige MVP Tim Duncan von den San Antonio Spurs die ersten Bälle. Die offizielle Öffnung der Trainingscamps soll am 9. Dezember erfolgen.

Einigung gab's Ende November

Die Klubbesitzer und die Spieler hatten sich erst Ende November auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt.

Am Donnerstag hatten die NBA-Profis ihre Spielergewerkschaft neu gegründet und damit einen weiteren wichtigen formalen Schritt zur Beendigung des Lockouts vollzogen.

Ursprünglich hätte die Saison bereits am 1. November beginnen sollen.

Die Mannschaften der NBA


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.