Suche...
NBA

NBA - Los Angeles Lakers News und Gerüchte: Haben die Lakers Giannis Antetokounmpo im Visier?

Von SPOX
LeBron James und die Los Angeles Lakers könnten 2021 den Greek Freak im Visier haben.

Die Los Angeles Lakers planen offenbar, im Sommer 2021 ihre Fühler nach Giannis Antetokounmpo auszustrecken. Eine wichtige Rolle soll dabei angeblich auch Assistant Coach Jason Kidd spielen. Derweil sind die Lakers im Sommer 2019 wohl unter anderem hinter Bradley Beal her.

Die Lakers waren bei ihrer Suche nach einem neuen Head Coach sehr darauf bedacht, dass der neue starke Mann Jason Kidd als seinen Assistant Coach auf der Bank akzeptiert. Für Ty Lue war das angeblich einer der Gründe, warum er das Angebot ablehnte, für Frank Vogel war diese Vorgabe offenbar kein Problem.

Der Hintergrund des Engagements von Kidd könnte einem Medienbericht zufolge allerdings nicht allein auf dessen Arbeit mit den jungen Talenten im Team zurückzuführen sein. Stattdessen hofft die Franchise aus L.A. laut Steve Popper von Newsday außerdem darauf, dass mit der Hilfe von Kidd Giannis Antetokounmpo nach L.A. gelockt werden kann.

Der Greek Freak wird im Sommer 2021 Free Agent, dann wollen wenig überraschend auch die Lakers ins Rennen um den MVP-Kandidaten einsteigen. Kidd war für dreieinhalb Jahre der Head Coach von Giannis in Milwaukee und half ihm bei dessen Entwicklung.

Die gute persönliche Beziehung der beiden soll dem Bericht zufolge nach Wunsch der Verantwortlichen der Lakers helfen, den 24-Jährigen in zwei Jahren von einem Engagement in Hollywood zu überzeugen. Allerdings gilt es derzeit als eher unwahrscheinlich, dass der Grieche Milwaukee tatsächlich verlassen könnte.

Los Angeles Lakers: Bradley Beal steht wohl auf der Liste

Die Lakers werden auch im Sommer 2019 versuchen, einen oder mehrere Stars nach Los Angeles zu locken, um sie an der Seite von LeBron James zu platzieren. Neben der im Juli startenden Free Agency werden sich die Lakers wohl auch auf dem Trade-Markt umschauen.

Das Top-Ziel von General Manager Rob Pelinka bleibt natürlich weiterhin Anthony Davis von den New Orleans Pelicans, doch laut Sean Deveney von Sporting News haben die Lakers auch ein Auge auf Bradley Beal geworfen.

Da nach der Entlassung von Ernie Grunfeld der Posten des President of Basketball Operations bei den Wizards aktuell weiterhin vakant ist (Tim Connelly von den Nuggets gilt als Favorit), gibt es in der US-Hauptstadt allerdings noch keine klare Zukunftsstrategie, wie mit Beal, der noch Vertrag bis 2021 hat (etwa 27 Mio. Dollar pro Jahr) umgegangen werden soll.

L.A. Lakers auch hinter Lowry und Favors her?

Es könnte also sein, dass Beal in der Offeseason gar nicht auf dem Markt ist. Sollten die Wizards aber gewillt sein, den Shooting Guard abzugeben, hätten die Lakers laut Deveney großes Interesse. Gleiches gilt offenbar für Kyle Lowry, der bei einem möglichen Abgang von Kawhi Leonard von den Raptors zur Verfügung gestellt werden könnte.

Ein weiterer Name auf der Liste der Lakers ist dem Bericht zufolge Derrick Favors. Das letzte Vertragsjahr des Big Mans der Jazz ist nicht garantiert. Wenn Utah den 27-Jährigen vor dem 6. Juli entlässt, wird er Free Agent.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung