Suche...
NBA

NBA Ergebnisse: Los Angeles Lakers verlieren mit Kapitän Isaac Bonga gegen die Golden State Warriors

Von SPOX
Isaac Bonga war gegen die Golden State Warriors der Kapitän der Los Angeles Lakers.

Die Golden State Warriors haben mit Leichtigkeit bei den Los Angeles Lakers den nächsten Sieg eingefahren. Ohne LeBron James war diesmal der deutsche Youngster Isaac Bonga der Kapitän der Glamour-Franchise und der ehemalige Frankfurter zeigte wieder einige gute Ansätze. Moritz Wagner durfte erneut als Starter ran.

Philadelphia 76ers (49-30) - Milwaukee Bucks (59-20) 122:128 (BOXSCORE)

Sacramento Kings (39-40) - Cleveland Cavaliers (19-60) 117:104 (BOXSCORE)

Lockerer Sieg für die Kings, die erstmals seit der Saison 2005/06 eine Spielzeit wieder mit einer positiven Bilanz beenden könnten. Dazu müssten die Kings jedoch die restlichen drei Spiele gewinnen, der erste Schritt dazu wurde gegen Cleveland schon einmal getan.

Dabei führte Sacramento über die komplette Spielzeit und geriet nie wirklich in Gefahr, die Partie zu verlieren, auch wenn die höchste Führung der Kings gerade einmal 15 Punkte betrug. Die Entscheidung fiel im vierten Viertel, als Sacramento mit 101:95 vorne lag und dann einen 9:0-Run hinlegte. Marvin Bagley (15, 8 Rebounds) steuerte in diesem Zeitraum einen Dreier und einen Dunk bei.

Topscorer der Kings war mal wieder Buddy Hield (23), der von Point Guard De'Aaron Fox (16, 10 Assists) immer wieder gut eingesetzt wurde. Bogdan Bogdanovic steuerte 18 Zähler von der Bank kommend ein. Für die Cavs waren Jordan Clarkson (22) und Collin Sexton (19, 8/14 FG) die fleißigsten Punktesammler, dazu zeigte Cedi Osman (17) gute Ansätze. Ante Zizic (14, 10 Rebounds) verbuchte ein Double-Double.

Los Angeles Lakers (36-43) - Golden State Warriors (54-24) 90:108 (BOXSCORE)

Die Golden State Warriors haben sich beim Gastspiel bei den Lakers keine Blöße gegeben und brauchen nun nur noch zwei Siege, um als Top-Seed im Westen in die Playoffs einzuziehen. Gegen die LeBron-losen Lakers war dies eine lockere Angelegenheit, schon nach dem ersten Viertel stand es 39:12.

Die Gastgeber kamen unglaublich kalt aus den Kabinen und trafen keinen der ersten zehn Dreier, während Golden State starke 7/12 aus der Distanz versenkte. Die Warriors bauten den Vorsprung in der Folge auf bis zu 34 Punkte aus und schaukelten die Partie locker heim. Mit Ausnahme von vier Minuten von Klay Thompson spielte kein Starter mehr im vierten Viertel.

Umso mehr Spielzeit bekamen dafür die Youngster der Lakers, auch die Deutschen Moritz Wagner und Isaac Bonga. Wagner startete wieder auf der Vier und legte in knapp 25 Minuten 13 Punkte (4/9 FG), 6 Rebounds und 2 Assists auf. Bonga wurde dagegen von den Lakers sogar als Kapitän gelistet und zeigte in 8:37 Minuten Spielzeit im vierten Viertel einige gute Ansätze. Der 19-Jährige verbuchte 4 Punkte (1/1 FG, 2/4 FT), 3 Rebounds, 2 Assists sowie je 1 Steal und Block.

Für die Gäste aus Oakland war DeMarcus Cousins mit 21 Punkten sowie 10 Rebounds der beste Scorer, während Kevin Durant für seine 15 Punkte, 6 Rebounds und 8 Assists (Plus/Minus +37) gerade einmal 7 Würfe brauchte. Stephen Currys Serie von 9 Spielen mit mindestens 5 Dreiern riss dagegen. Der Chefkoch fand nie seinen Rhythmus und beendete die Partie mit gerade einmal 7 Punkten (3/14 FG, 1/9 Dreier), aber auch immerhin 10 Boards und 7 Dimes.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung