Suche...
NBA

NBA Spielbericht: 61 Punkte! James Harden erledigt San Antonio Spurs

Von Lennart Gens
James Harden konnte von den Spurs-Verteidigern nicht gestoppt werden.

James Harden arbeitet weiter an seiner Bewerbung für die diesjährige MVP-Trophäe und hat dabei auch gegen die San Antonio Spurs kein Nachsehen. Die Houston Rockets dürften den Heimvorteil in der ersten Playoff-Runde damit in der Tasche haben.

Houston Rockets (46-27) - San Antonio Spurs (42-31) 111:105 (BOXSCORE)

Lange Zeit sah alles danach aus, als würde Houston die Spurs mit einem deutlichen Sieg nach Hause schicken. James Harden hatte schon nach dem ersten Viertel 27 Punkte auf dem Konto stehen und schien auch anschließend nicht nachlassen zu wollen.

Anfang des dritten Viertels führten die Rockets bereits mit 19 Punkten und hatten alles unter Kontrolle. Die Spurs gaben sich allerdings nicht auf und drehten die Partie angeführt von Bryn Forbes, der mit 20 Punkten bester Werfer seines Teams war. Jakob Pöltl steuerte 8 Punkte und 8 Rebounds von der Bank aus bei.

Vier Minuten vor dem Ende führte San Antonio plötzlich mit sechs Zählern, was Harden natürlich nicht auf sich sitzen lassen konnte. Wie selbstverständlich traf der Bärtige drei Dreier in Folge und erzielte alle Punkte eines 13:2-Runs, der das Spiel schließlich zugunsten der Rockets entscheiden sollte.

Harden beendete das Spiel mit 61 Zählern (19/34 FG, 9/13 Dreier) und 7 Rebounds. Damit stellte er seinen Karrierebestwert ein, den er im Januar diesen Jahres im Madison Sqaure Garden gegen die Knicks aufgestellt hatte. Zum achten Mal erzielte Harden in dieser Saison mehr als 50 Punkte in einem Spiel. Zum Vergleich: Alle anderen Spieler in der Liga kommen auf 10 solcher Partien.

Als wären das nicht schon genug Rekorde, sicherte sich Harden gleich den nächsten Meilenstein. Mit 1981 Dreiern überholte er Joe Johnson in der All-Time Dreierliste und steht nun auf Platz 10. Bis Jason Kidd und Rang 9 fehlen übrigens nur noch 7 weitere Triples.

Die Rockets, bei denen Chris Paul noch auf 18 Zähler kam, festigten mit diesem Sieg den dritten Rang im Westen und haben drei Spiele Vorsprung auf Platz fünf bei nur noch neun ausstehenden Spielen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung