Suche...

NBA Free Agency: Die Team Needs in der Eastern Conference

 
Freitag, 29.06.2018 | 14:00 Uhr
Mit der Free Agency vor der Tür stellt sich bei allen Teams die Frage: Wo brauchen wir Verstärkung? SPOX gibt eine Übersicht, beginnend mit den Franchises der Eastern Conference.
© getty
Mit der Free Agency vor der Tür stellt sich bei allen Teams die Frage: Wo brauchen wir Verstärkung? SPOX gibt eine Übersicht, beginnend mit den Franchises der Eastern Conference.
Atlanta Hawks: Die Hawks sind im Rebuild. Heißt: Junge Spieler mit Potential soll es geben, und die werden auf jeder Position – außer auf Point Guard – benötigt. Picks sind ebenfalls gern gesehen.
© getty
Atlanta Hawks: Die Hawks sind im Rebuild. Heißt: Junge Spieler mit Potential soll es geben, und die werden auf jeder Position – außer auf Point Guard – benötigt. Picks sind ebenfalls gern gesehen.
Orlando Magic: Mit Vucevic, Isaac und nun auch Mo Bamba sieht der Frontcourt vielversprechend aus. Go-to-Scorer und ein hochkarätiger Point Guard werden dringend benötigt. Auch nett: Ein Bank-Scorer.
© getty
Orlando Magic: Mit Vucevic, Isaac und nun auch Mo Bamba sieht der Frontcourt vielversprechend aus. Go-to-Scorer und ein hochkarätiger Point Guard werden dringend benötigt. Auch nett: Ein Bank-Scorer.
Chicago Bulls: Cap Space ist massig vorhanden, Baustellen gibt es ebenso viele. LaVine muss gehalten werden, dazu braucht es Power auf den Flügel-Positionen und mehr Tiefe im Backcourt.
© getty
Chicago Bulls: Cap Space ist massig vorhanden, Baustellen gibt es ebenso viele. LaVine muss gehalten werden, dazu braucht es Power auf den Flügel-Positionen und mehr Tiefe im Backcourt.
Brooklyn Nets: Die Starting Five ist talentiert, es muss noch ausgemistet werden. Im Frontcourt braucht es mehr Tiefe, ein Backup-PG wäre auch nötig (Lin sollte verschifft werden).
© getty
Brooklyn Nets: Die Starting Five ist talentiert, es muss noch ausgemistet werden. Im Frontcourt braucht es mehr Tiefe, ein Backup-PG wäre auch nötig (Lin sollte verschifft werden).
New York Knicks: Es braucht Scoring auf dem Flügel und Shooting auf der Eins. Überhaupt ist noch nicht geklärt, wer der Point-Guard-Starter der Zukunft ist. Auf Center braucht es bessere Verteidiger.
© getty
New York Knicks: Es braucht Scoring auf dem Flügel und Shooting auf der Eins. Überhaupt ist noch nicht geklärt, wer der Point-Guard-Starter der Zukunft ist. Auf Center braucht es bessere Verteidiger.
Charlotte Hornets: Kemba muss endlich von der Bank vernünftig entlastet werden. Shooting war letzte Saison ebenfalls ein großes Problem. Wenn man kein Small-Ball spielen will, ist die Fünf zu dünn besetzt.
© getty
Charlotte Hornets: Kemba muss endlich von der Bank vernünftig entlastet werden. Shooting war letzte Saison ebenfalls ein großes Problem. Wenn man kein Small-Ball spielen will, ist die Fünf zu dünn besetzt.
Detroit Pistons: Man darf davon ausgehen, dass die Starting Five fixiert ist. Was es braucht, sind flexible Flügel-Spieler (3-and-D!), generell mehr Schützen und ein Backup-Center.
© getty
Detroit Pistons: Man darf davon ausgehen, dass die Starting Five fixiert ist. Was es braucht, sind flexible Flügel-Spieler (3-and-D!), generell mehr Schützen und ein Backup-Center.
Washington Wizards: Wer startet nach Gortats Abgang auf Center? Oder soll es dauerhaft klein werden? Vielleicht ist Cousins eine Option. Auf der Bank braucht es mehr Zweier und Vierer.
© getty
Washington Wizards: Wer startet nach Gortats Abgang auf Center? Oder soll es dauerhaft klein werden? Vielleicht ist Cousins eine Option. Auf der Bank braucht es mehr Zweier und Vierer.
Milwaukee Bucks: Shooting, Shooting, Shooting! Der neue Coach Budenholzer steht auf Spacing und braucht Schützen. Wer auf der Vier und Fünf startet, ist ungeklärt – ebenso wie die Point-Guard-Frage.
© getty
Milwaukee Bucks: Shooting, Shooting, Shooting! Der neue Coach Budenholzer steht auf Spacing und braucht Schützen. Wer auf der Vier und Fünf startet, ist ungeklärt – ebenso wie die Point-Guard-Frage.
Miami Heat: Miami ist ein homogenes Team. Was in den Playoffs gefehlt hat, war ein Star-Scorer, der Wade nicht mehr ist. Ob Whiteside der Center der Zukunft sein soll, steht in den Sternen.
© getty
Miami Heat: Miami ist ein homogenes Team. Was in den Playoffs gefehlt hat, war ein Star-Scorer, der Wade nicht mehr ist. Ob Whiteside der Center der Zukunft sein soll, steht in den Sternen.
Indiana Pacers: Die Starting Five steht – es sei denn, es findet sich ein zweiter Scorer, der konstant Oladipo beim Kreieren entlastet. Auf der Zwei und Drei muss Verstärkung für die Bank her.
© getty
Indiana Pacers: Die Starting Five steht – es sei denn, es findet sich ein zweiter Scorer, der konstant Oladipo beim Kreieren entlastet. Auf der Zwei und Drei muss Verstärkung für die Bank her.
Cleveland Cavaliers: LeBron. Ansonsten wird's dunkel.
© getty
Cleveland Cavaliers: LeBron. Ansonsten wird's dunkel.
Philadelphia 76ers: Geht Redick, braucht es neue Shooter und einen neuen Starter auf der 2. Ein erfahrener Star – am besten auf dem Flügel - würde das junge, aufstrebende Team zum Contender machen.
© getty
Philadelphia 76ers: Geht Redick, braucht es neue Shooter und einen neuen Starter auf der 2. Ein erfahrener Star – am besten auf dem Flügel - würde das junge, aufstrebende Team zum Contender machen.
Boston Celtics: Gute, mobile Center kann man nie genug haben. Backups für die Zwei oder Drei wären auch gut. Ansonsten ist die Kaderstruktur sehr gesund - was nicht heißen soll, dass GM Danny Ainge keinen dicken Move einfädelt.
© getty
Boston Celtics: Gute, mobile Center kann man nie genug haben. Backups für die Zwei oder Drei wären auch gut. Ansonsten ist die Kaderstruktur sehr gesund - was nicht heißen soll, dass GM Danny Ainge keinen dicken Move einfädelt.
Toronto Raptors: Die Starting Five hat funktioniert, die Bank gehörte zu den besten der Liga – was will man mehr? Vielleicht ein System, das auch in den Playoffs funktioniert. Das kriegt man aber nicht auf dem Free-Agent-Markt.
© getty
Toronto Raptors: Die Starting Five hat funktioniert, die Bank gehörte zu den besten der Liga – was will man mehr? Vielleicht ein System, das auch in den Playoffs funktioniert. Das kriegt man aber nicht auf dem Free-Agent-Markt.
1 / 1
Werbung
Werbung