Suche...

Oklahoma City Thunder sichern sich Playoff-Platz mit Comeback-Sieg gegen Miami Heat

Von SPOX
Dienstag, 10.04.2018 | 04:45 Uhr
Russell Westbrook führt die Thunder zum Comeback-Sieg bei den Miami Heat
© getty
Advertisement
NBA
Rockets @ Warriors (Spiel 6)

Trotz 18 Punkte Rückstand im ersten Viertel geben sich die Oklahoma City Thunder nicht geschlagen. Angeführt vom bärenstarken Russell Westbrook starten die Gäste das Comeback - und sichern sich schließlich mit dem Sieg einen Platz in den Playoffs. Die Heat erwischen einen historisch schlechten Schlussabschnitt.

Miami Heat (43-38) - Oklahoma City Thunder (47-34) 93:115 (BOXSCORE)

Miami war in der Vergangenheit kein allzu gutes Pflaster für Paul George. Im Trikot der Indiana Pacers hagelte es bei insgesamt 20 Auswärtsspielen am South Beach ganze 18 Niederlagen, in der regulären Saison lag seine persönliche Bilanz gegen die Heat sogar bei 0-10. Gerade in den Anfangsminuten sah es nun auch als Spieler der Thunder nicht unbedingt rosig aus für PG-13.

Die ersten zehn Würfe der Gäste aus Oklahoma City gingen allesamt daneben, schon wenige Minuten nach Tip-Off lagen die Thunder mit 0:12 zurück. Im Laufe des ersten Viertels wuchs der Rückstand sogar bis auf 18 Zähler an.

Immerhin: OKC fand nach und nach immer besser in die Partie. Nach den ersten zwölf Minuten hatten sich die Gäste bereits auf 21:27 herangekämpft, zur Halbzeit betrug der Rückstand nur noch 3 Punkte. Auch nach dem Seitenwechsel machten die Thunder weiterhin Druck. Miami fand allerdings immer die richtige Antwort.

Nachdem OKC erstmals wieder ausgeglichen hatte, starteten die Hausherren einen 8:0-Lauf. Vor allem Josh Richardson (18 Punkte) und Hassan Whiteside (16 Punkte, 8 Rebounds, 8/10 FG) zeigten dabei ansprechende Leistungen, während Goran Dragic einen rabenschwarzen Abend erwischte. Der 31-Jährige erzielte nur 4 Zähler (2/10 FG) und verteilte 7 Assists - gegen den überragenden Russell Westbrook sah er weitestgehend kein Land.

Russell Westbrook mit 25. Triple-Double

Der Point Guard der Thunder führte sein Team mit seinem 25. Triple-Double der Saison und einem ganz starken Schlussabschnitt schließlich doch noch zum Sieg. Mit insgesamt 23 Punkten, 18 Rebounds sowie 13 Assists gab Westbrook den Ton an, auch George lieferte mit 27 Punkten (7/19 FG, 5/13 Dreier) eine gute Partie ab.

Von der Bank steuerte zudem Jerami Grant 17 Zähler bei, sodass OKC im vierten Viertel vollends die Kontrolle übernahm. Mit einem 26:7-Lauf setzten sich die Gäste entscheidend ab, Miami konnte nichts mehr machen. Die 27-Punkte-Differenz im vierten Durchgang (39:12 für OKC) markierte letztlich das drittschlechteste Viertel in der Geschichte der Heat.

Die Thunder sicherten sich mit diesem Sieg die Teilnahme an den Playoffs, das Seeding in der Western Conference ist allerdings noch offen. Die Miami Heat stehen nach der zweiten Niederlage in Folge vorerst auf dem siebten Rang im Osten, am Mittwoch warten die Raptors im letzten Spiel der regulären Saison.

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung