Suche...
NBA

Paul George ersetzt DeMarcus Cousins im All-Star-Game

Von SPOX
Paul George rückt für DeMarcus Cousins ins All-Star-Game nach

NBA-Commissioner Adam Silver hat Paul George für das All-Star-Game am 18. Februar in Los Angeles nachnominiert. Der Small Forward der Oklahoma City Thunder ersetzt damit DeMarcus Cousins, der sich in der vorigen Nacht die Achillessehne gerissen hatte.

George ist damit zum fünften Mal in Folge beim All-Star-Game dabei. Der 27-ährige galt nach der Bekanntgabe der Ergebnisse des All-Star-Votings als größter Snub, seine Nichtnominierung stoß vor allem bei Teamkollege Russell Westbrook auf Unverständnis. Nun wird PG-13 in L.A. doch dabei sein und im Team von LeBron James auflaufen.

George kommt in seiner ersten Saison im Trikot der Oklahoma City Thunder auf durchschnittlich 21 Punkte, 5,5 Rebounds, 3 Assists sowie 2,17 Steals pro Partie. Zudem legt er mit einer Dreierquote von 42,6 Prozent einen Karrierebestwert auf. Ob der Forward Cousins auch in der Starting Five von Team LeBron ersetzen wird, entscheidet der Head Coach des Teams.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung