Suche...
NBA

Green regt sich nach Ejection auf

Von SPOX
Draymond Green

Beim Sieg der Golden State Warriors gegen die Washington Wizards sorgte eine Auseinandersetzung zwischen Draymond Green und Bradley Beal für Aufregung. Beide Spieler wurden rausgeschmissen, worüber sich Green ziemlich ärgerte.

Der Vorfall ereignete sich wenige Sekunden vor der Halbzeit. Beal packte Green während dem Kampf um den Rebound am Trikot und am Nacken, woraufhin dieser reagierte und Beal seinerseits umklammerte und zu Boden drückte. Anschließend kam es zu Tumulten mit mehreren Spielern. Green wurde von Mitspielern und der Security vom Ort des Geschehens weggezerrt, sein Trikot war zerrissen.

Nach dem Spiel regte sich Green über die Ejection auf und fühlte sich ungerecht behandelt. "Was hätte ich denn tun sollen?" fragte er. "Ich wurde zweimal von ihm geschlagen. Man, das lernt man doch schon als Kind, dass man das nicht erlauben darf." Außerdem vermutete Green, dass er nur aufgrund seines Rufs ejected wurde.

Auch Kevin Durant konnte nicht verstehen, warum es Green erwischt hat. "Es ist schon bitter, dass er rausgeschmissen wird, weil ihn jemand schlägt", sagte er. Bradley Beal, der sich zudem Wortgefechte mit Warriors-Fans lieferte, gab nach dem Spiel zu Protokoll: "Ich werde nicht zu dem Vorfall ins Detail gehen. Das tue ich erst morgen zusammen mit der Liga."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung