Streit zwischen ESPN und Dallas Mavericks

Mavericks sperren ESPN aus

SID
Montag, 07.11.2016 | 08:49 Uhr
Marc Stein (l.) wurde offenbar von Mark Cuban ausgesperrt
Advertisement
NCAA Division I FBS
Texas A&M -
Arkansas
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Zwischen den Dallas Mavericks und US-Sport-Riese ESPN kommt es offenbar zum Streit. Beim letzten Heimspiel verwehrte das Team von Dirk Nowitzki zwei Reportern den Zutritt zur Arena.

Die Mavericks gestatteten Tim MacMahon und Marc Stein nicht, die Spiele am Wochenende zu besuchen. Mavs-Owner Mark Cuban zeigt sich offenbar unzufrieden damit, dass kein Journalist des Medienkonzerns ausschließlich für seine Franchise zuständig ist.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

MacMahon war in der Vergangenheit hauptsächlich für die Mavericks zuständig, veröffentlichte jedoch auch Stories und News zu anderen Teams. "Wir sind bemüht, die Mavericks und die NBA uneingeschränkt abzudecken", erklärte ESPN in einem eigenen Statement.

Alle Spieler von A-Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung