Suche...

Verlängerung in Dallas?

Nowitzki will Spieleroption ziehen

Von SPOX
Samstag, 26.03.2016 | 11:27 Uhr
Dirk Nowitzki und Mark Cuban pflegen ein inniges Freundschaftsverhältnis
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Dirk Nowitzki hat laut eigener Aussage vor, auch die kommende Saison bei den Dallas Mavericks zu verbringen und plant, seine Spieler-Option zu ziehen. Mit der Aussage entgegnete er Spekulationen über seinen Abschied aus Dallas, die nach einer zweideutigen Antwort am Donnerstag aufgekommen waren.

In der "Ben and Skin Show" auf KRLD-FM antwortete Nowitzki vor wenigen Tagen auf die Frage, ob er sich auch einen erneuten Rebuild mit den Mavs vorstellen könnte, ausweichend. "Ich könnte auch nach diesem Jahr aussteigen. Ich denke, das ist in meinem Vertrag so festgeschrieben", so Nowitzki: "Ich möchte wirklich gern in den Playoffs spielen. Und ich denke, unsere Fans haben das verdient."

Gegenüber ESPN bestätigte der Deutsche nun, dass er vorhat, die rund 8,7 Millionen Dollar schwere Option im Sommer zu ziehen. Damit nahm er den aufkeimenden Gerüchten den Wind aus den Segeln. "Ich wollte immer den Vertrag erfüllen. Aussteigen steht nicht auf dem Plan." Allerdings will er weiterhin mit den Mavs um die Playoffs mitspielen können.

"Ich habe immer gesagt, dass ich die drei Jahre bis zum Ende spielen möchte", sagte Nowitzki: "Aber ich möchte in der Lage sein, mit den anderen Teams konkurrieren zu können. Ich will immer in die Playoffs und sogar mehr. Sollten sich die Mavs also entscheiden, einen Rebuild zu starten, müssen wir einfach abwarten und schauen."

So richtig vorstellen kann sich in Dallas dennoch niemand einen Abschied von Nowitzki. Besitzer Mark Cuban lobte immer wieder Dirks Loyalität und betonte mehrfach, Dallas werde keinen kompletten Rebuild einleiten, solange der Star weiterspielt.

Und eigentlich stand für Dirk bereits seit 2011 fest, dass er zu keinem anderen Team mehr wechseln würde: "Nach der Meisterschaft war für mich klar, dass ich meine Karriere bei den Mavericks beenden werde."

Alles zu den Dallas Mavericks

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung