Summer League, Las Vegas - Finale

Hammons Spurs sind Champion

Von SPOX
Dienstag, 21.07.2015 | 08:33 Uhr
Becky Hammon (M.) gewann mit den Spurs die Summer League in Las Vegas
© getty
Advertisement
MLB
Live
Blue Jays @ Cubs
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Yankees @ Red Sox
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Blue Jays @ Cubs
MLB
Dodgers @ Tigers
MLB
Mariners @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Twins
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Athletics @ Orioles
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Diamondbacks @ Mets
MLB
Mariners @ Braves
NFL
Giants @ Browns
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Dodgers @ Pirates
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs at Reds
MLB
Mariners at Yankees
MLB
Cubs at Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres at Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres at Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
NFL
Bengals @ Redskins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals

Erstmals ist Beck Hammon Head Coach, erstmals übernimmt diesen Job eine Frau - und direkt gewinnen die San Antonio Spurs die Summer League in Las Vegas. In einem engen Spiel genügt den Phoenix Suns auch Mike James' Rekord nicht.

San Antonio Spurs (6-1) - Phoenix Suns (5-2) 93:90

Punkte: Jonathon Simmons (23) - Mike James (32)

Rebounds: Brandon Davies (8) - Alex Len (13)

Assists: Shannon Scott, Kyle Anderson (4) - Mike James (4)

Nur ihr Auftaktspiel gegen die Knicks hatten die Spurs vor dem Finale verloren. Es folgten fünf Siege und der Endspieleinzug. Zu Beginn sah es allerdings danach aus, als läge Niederlage Nummer zwei durchaus im Bereich des Möglichen. Zehn Punkte lag San Antonio Ende des ersten Viertels zurück, ehe die Texaner dank eines 23:11-Runs erstmals die Führung übernahmen. Zur Halbzeit traf man sich schließlich bei 39:39.

Doch die Spurs waren mittlerweile im Vorteil. Immer wieder zogen sie davon, den Suns blieb nur die Aufholjagd - die Phoenix wiederum bestens beherrschte. Auch ein 9-Punkte-Rückstand kurz vor Ende genügte den Spurs nicht, um schon mal die gelben Absperrbänder auszupacken. Die Suns verkürzten und hatten schlussendlich sogar die Chance auf die Verlängerung.

Mike James' Dreier in letzter Sekunde fand jedoch nicht seinen Weg durch die Reuse, weshalb Becky Hammon ihre erste Head-Coaching-Erfahrung direkt mit dem Titel krönte. Das konnten auch James' 32 Punkte, Turnierrekord in Vegas, nicht verhindern. Alex Lens Double-Double (17 Punkte, 13 Rebounds) ebenso wenig.

Mit Jonathon Simmons (23 Punkte), Treveon Graham (22 Punkte) und MVP Kyle Anderson (15 Punkte) lieferten gleich drei Spurs richtig ab. Suns-First-Round-Pick Devin Booker kam dagegen nur auf 10 Zähler (3/10 FG, 2/3 3FG).

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung