Suche...

Summer League, Las Vegas - Die Halbfinals

MVP Anderson führt Spurs ins Finale

Von SPOX
Montag, 20.07.2015 | 08:49 Uhr
Kyle Anderson (r.) steht mit den Spurs im Finale der Summer League von Las Vegas
© getty
Advertisement
NBA
Timberwolves @ Spurs
NBA
Knicks @ Thunder
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics

Kyle Anderson wird zum besten Spieler der Summer League in Las Vegas gekürt und führt seine San Antonio Spurs ins Finale. Dort trifft das Team von Head Coach Becky Hammon auf die Phoenix Suns - vor allem dank Devin Booker.

San Antonio Spurs (5-1) - Atlanta Hawks (4-3) 75:68

Punkte: Kyle Anderson (22) - Lamar Patterson (16)

Rebounds: Kyle Anderson, Jonathan Smith (8) - Mike Muscala (8)

Assists: Jonathan Simmons, Brandon Davies (je 2) - Tomas Bellas (4)

Gewusst hatte es Kyle Anderson vor Beginn der Partie nicht. Die Auszeichnung wurde erst nach den Halbfinals erleben. San Antonios Sophomore wurde zum MVP der Summer League von Las Vegas gekürt und gab gegen die Hawks zur Sicherheit noch mal ein weiteres Bewerbungsschreiben ab (22 Punkte, 8 Rebounds).

Und das war auch nötig. Immerhin führten die Hawks schnell zweistellig, zur Halbzeit sogar mit 15 Punkten. Dann starteten die Spurs allerdings einen 39:15-Run, der ihnen zu Beginn des vierten Viertels eine 9-Punkte-Führung bescherte. Sechs Spieler trugen zu San Antonios Demonstration bei, Jerrell Eddie (11 Punkte) am fleißigsten.

Zwar kamen die Hawks gut eine Minute vor dem Ende noch mal bis auf 4 Zähler heran, mehr erlaubten die Spurs allerdings nicht. Damit verpasste es Atlanta zudem, die Dominanz des Westens zu brechen. Der hatte während der vergangenen beiden Jahre bereits beide Finalteilnehmer gestellt und wird dies auch diesmal tun. Becky Hammon hat damit direkt beim ersten Versuch als Head Coach die Chance auf einen Titel.

New Orleans Pelicans (5-1) - Phoenix Suns (5-1) 77:85

Punkte: Bryce Dejean-Jones (25) - Devin Booker (31)

Rebounds: Khem Birch (10) - Devin Booker (9)

Assists: Larry Drew II (8) - Mike James (6)

Fünf Mal wechselte die Führung, ehe Josh Harrelsons Dreier zu Beginn des vierten Viertels retrospektiv die Vorentscheidung brachte. Natürlich hatten die Pelicans bei 70:72 noch alles Chancen auf den Sieg, auch Phoenix' nun folgender 7:1-Run hätte New Orleans noch kontern können. Näher als auf drei Punkte kamen die Pels allerdings nicht mehr heran. Da halfen auch Seth Currys 21 Punkte nichts. Bryce Dejean-Jones' 25 ebenso wenig.

Auf der anderen Seite war Devin Booker einfach zu stark. Nicht nur, dass der Nummer-13-Pick den diesjährigen Summer-League-Rekord von Teamkollege Archie Goodwin einstellte, Booker legte auch noch 22 seiner 31 Punkte (10/17 FG, 5/9 3FG) in der zweiten Hälfte auf. So war sogar Alex Lens Ruhepause - der Center spielte nicht - zu verschmerzen.

Zu Beginn sah es allerdings ein wenig danach aus, als könnten die Pelicans ihre starke Summer League fortsetzen und am Ende auch ihr sechstes Spiel des Turniers in Las Vegas für sich entscheiden. Zwischenzeitlich führte New Orleans mit 11, am Ende des ersten Viertels immer noch mit 9. Die Suns kamen allerdings schnell zurück, gingen kurz vor der Halbzeit erstmals, durch Harrelson schließlich letztmals in Führung.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung