News und Gerüchte

Allen kommt vorerst nicht zurück

SID
Donnerstag, 05.03.2015 | 09:13 Uhr
Ray Allen scheiterte mit den Miami Heat in den Finals 2014 an den San Antonio Spurs
© getty
Advertisement
NCAA Division I FBS
Live
Texas A&M -
Arkansas
NCAA Division I FBS
Boston College @ Clemson
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NCAA Division I FBS
Mississippi State @ Georgia
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Ray Allen wird sich in dieser Saison keinem Team mehr anschließen. Kemba Walker steht unmittelbar vor der Rückkehr. Auch Paul George macht Fortschritte. Und: Ein neuer Interessent für die Atlanta Hawks?

Allen kehrt vorerst nicht zurück

Was wurde nicht alles spekuliert? Beinahe jeder Contender hatte sich angeblich Hoffnungen gemacht, sein Roster im Laufe der Saison doch noch mit Ray Allen aufbessern zu können. Vergebens. Denn obwohl sich Allen lange die Möglichkeit offengehalten hatte, sich demnächst einem Team anzuschließen, hat sich der zweifache Champion nun doch entschieden, zumindest in dieser Spielzeit nicht in die NBA zurückzukehren.

"In den vergangenen Monaten habe ich mehr viel Zeit genommen, um abzuwägen, was das Beste für mich ist", erklärte Allen in einem Statement. "Am Ende habe ich mich dann entschieden, in dieser Saison nicht mehr in der NBA zu spielen. Ich werde den Rest der Saison und die Offseason nutzen, um meine Situation neu zu bewerten, Zeit mit meiner Familie zu verbringen und zu entscheiden, ob ich 2015/16 noch einmal spielen werde." Endgültig zurücktreten wird Allen zunächst also nicht. Im Sommer darf dann weiter spekuliert werden.

Paul George nähert sich Comeback weiter an

Trotz aller Unwägbarkeiten haben die Pacers weiterhin beste Chancen auf die Playoffs. Indiana hat bei einem Spiel mehr lediglich eine Niederlage mehr auf dem Konto als die achtplatzierten Hornets und darf sich immer mehr Hoffnungen machen, demnächst tatsächlich Unterstützung von Paul George zu erhalten.

PG arbeitet nach seinem Schienbeinbruch aus dem vergangenen August weiter an seinem Comeback. Offensichtlich mit Erfolg. "Er trainiert voll mit", liefert Coach Frank Vogel nun das nächste Update. "Er hat mittlerweile drei, vier Einheiten absolviert. Natürlich ist er noch nicht wieder vollständig da und muss noch einige Hürden meistern, ehe er auf den Court zurückkehren und spielen kann. Wir sind aber bester Hoffnung, dass das noch in dieser Saison der Fall sein wird. Wir werden sehen, wie er sich in den kommenden Wochen entwickelt."

Kemba vor Rückkehr

Seit Ende Januar müssen die Hornets auf Kemba Walker verzichten. Der Point Guard musste sich aufgrund eines Meniskusrisses einer Operation unterziehen. Nun bekam Walker jedoch grünes Licht, wieder an allen Basketballaktivitäten teilzunehmen und könnte bereits kommende Woche zurückkehren. "Ich bin überglücklich", erklärte Walker. "Ich kann es kaum erwarten. Ich habe hart gearbeitet, um zurückkehren und wieder gemeinsam mit meinem Teamkollegen auf dem Court zu kämpfen." Angeblich peilen die Hornets und Walker derzeit das Heimspiel gegen Sacramento oder jenes gegen die Bulls am 13. März an.

Neuer Interessent für die Hawks?

Die Atlanta Hawks stehen zum Verkauf - und ziehen angesichts ihrer starken Saison immer mehr Interessenten an. Wie "ESPN" berichtet, ist nun auch Mark Rachesky, Vorsitzender von Lionsgate Entertainment, ins Wettbieten eingestiegen sein.

Noah: Wohl keine EuroBasket

Einmal nahm Joakim Noah für Frankreich bislang an einem großen Turnier teil. 2011 bei der EuroBasket, um genau zu sein. Und es sieht nicht danach aus, als käme in naher Zukunft ein weiterer Auftritt hinzu. "Die Nationalmannschaft ist eine großartige Erfahrung, aber nicht meine Priorität", erklärte Noah, der sich immer noch nicht endgültig von einer Knie-OP aus dem Sommer erholt hat.

Patrick Beesley, Technischer Dirketor der französischen Nationalmannschaft, hatte den amtierenden Defensive Player of the Year dazu angehalten, bis Ende März über eine mögliche Teilnahme an der EuroBasket im Sommer zu entscheiden. Sollte Noah nicht bei der EM auflaufen, verwirkt er auch seine Chance auf die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung