Neues Format für Rising Stars Challenge

USA gegen den Rest der Welt

Von SPOX
Donnerstag, 22.01.2015 | 01:51 Uhr
Bei der Rising Stars Challenge 2015 treffen erstmals die USA auf den Rest der Welt
© getty
Advertisement
NFL
RedZone -
Week 3
NFL
Giants @ Eagles
MLB
Yankees @ Blue Jays
MLB
Red Sox @ Reds
NFL
Saints @ Panthers (Delayed)
NFL
Raiders @ Redskins
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
MLB
Blue Jays @ Red Sox
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
NFL
Saints -
Dolphins
NFL
RedZone -
Week 4
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
NFL
Redskins @ Chiefs
NFL
Patriots @ Buccaneers

Die NBA beschreitet bei der BBVA Compass Rising Stars Challenge neue Wege. Bereits beim kommenden All-Star Weekend in den USA treffen Rookies und Sophomores aus den USA auf Rookies und Sophomores aus aller Welt.

Während der vergangenen drei Jahre stellten Charles Barkley und Shaquille O'Neal beziehungsweise Gant Hill und Chris Webber ihre Teams aus allen Rookies und Sophomores der NBA zusammen, zuvor hieß das Duell elf Jahre lang Rookies gegen Sophomores. Nun ist alles anderes. Am 13. Februar kommt es zum Duell der USA gegen den Rest der Welt.

Dazu wählen die Assistant Coaches aller Teams jeweils zehn amerikanische und zehn internationale Spieler aus. Jede Franchise erhält einen Startplatz. Jedes Roster wird aus vier Guards, vier Front-Court-Spielern sowie zwei positionsunabhängigen Akteuren bestehen und mindestens drei Rookies und drei Sophomores beinhalten. Dennis Schröder besitzt also durchaus Chancen, beim Event dabei zu sein. Gecoacht werden die Teams von je einem Assistenten aus dem Coaching Staff des All-Star Games.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung