Donnerstag, 22.01.2015

Neues Format für Rising Stars Challenge

USA gegen den Rest der Welt

Die NBA beschreitet bei der BBVA Compass Rising Stars Challenge neue Wege. Bereits beim kommenden All-Star Weekend in den USA treffen Rookies und Sophomores aus den USA auf Rookies und Sophomores aus aller Welt.

Bei der Rising Stars Challenge 2015 treffen erstmals die USA auf den Rest der Welt
© getty
Bei der Rising Stars Challenge 2015 treffen erstmals die USA auf den Rest der Welt
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Während der vergangenen drei Jahre stellten Charles Barkley und Shaquille O'Neal beziehungsweise Gant Hill und Chris Webber ihre Teams aus allen Rookies und Sophomores der NBA zusammen, zuvor hieß das Duell elf Jahre lang Rookies gegen Sophomores. Nun ist alles anderes. Am 13. Februar kommt es zum Duell der USA gegen den Rest der Welt.

Dazu wählen die Assistant Coaches aller Teams jeweils zehn amerikanische und zehn internationale Spieler aus. Jede Franchise erhält einen Startplatz. Jedes Roster wird aus vier Guards, vier Front-Court-Spielern sowie zwei positionsunabhängigen Akteuren bestehen und mindestens drei Rookies und drei Sophomores beinhalten. Dennis Schröder besitzt also durchaus Chancen, beim Event dabei zu sein. Gecoacht werden die Teams von je einem Assistenten aus dem Coaching Staff des All-Star Games.

Alle Spieler von A bis Z

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
James Harden erzielte gegen OKC 34 Punkte

Harden schickt Westbrook in den Urlaub

James Harden zeigte nach drei starken Spielen in Game 4 einen schwachen Auftritt

Harden trotz Knöchelproblemen fit für Spiel 5

Chris Paul ist ein Kandidat für eine Designated Player Exception, sollte er im Sommer Free Agent werden

Medien: All-NBA-Teams werden früher veröffentlicht


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wer wird 2016/17 MVP?

James Harden
Russell Westbrook
ein anderer Spieler

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.