Suche...

Sebastian Koch in die D-League?

Von SPOX
Freitag, 26.09.2014 | 16:24 Uhr
Sebastian Koch (r.) ist auf dem Sprung in die D-League
© getty
Advertisement
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Offenbar hat Sebastian Koch nach dem College einen Vertrag in der D-League angeboten bekommen. Paul George darf die Krücken bald ablegen. LeBron James ist so leicht wie nie. Die Cleveland Cavaliers fädeln einen Trade ein. Und: Jeff Taylor wird verhaftet.

Koch in die D-League? Nach Tim Ohlbrecht bekommt offenbar der nächste Deutsche die Chance, sich in der D-League für ein mögliches NBA-Engagement zu empfehlen. Wie "D-LeagueDigest.com" berichtet, wurde Sebastian Koch ein Vertrag angeboten, was wiederum bedeuten würde, dass der Shooting Guard beim Draft ausgewählt wird.

Zuletzt spielte Koch an der Elon University und legte dort in der vergangenen Saison 11,7 Punkte, 4,9 Rebounds sowie 2,8 Assists auf. Mit 42,4 Prozent von jenseits der Dreierlinie war der Deutsche zudem viertbester Distanzschütze seiner Conference und wurde ins All-Southern Conference Third Team gewählt.

Koch selbst ist einem Engagement in der D-League nicht abgeneigt. "Ich kenne den europäischen Basketball bereits", erzählte er "D-LeagueDigest.com". "Deswegen will ich es in der D-League versuchen, um eine neue Erfahrung zu machen. Ich hoffe, so auch in der NBA auf mich aufmerksam machen zu können. Ich denke, das ist momentan der beste Weg für mich." Bereits während der Offseason hatte Koch bei den Charlotte Hornets vorgespielt.

Paul George macht Fortschritte: Nicht einmal zwei Monate ist es her, dass Paul Georges schwere Verletzung die Basketball-Welt schockte. Während eines Vorbereitungsspiels des Teams USA landete PG unglücklich auf der Korbanlage und zog sich einen Bruch des rechten Schien- und Wadenbeines zu. Nun hat der zweifache All Star von den Ärzten bereits die Erlaubnis erhalten, sein Bein wieder zu belasten und mit dem Oberkörpertraining zu beginnen,

"Er braucht nur noch eine oder gar keine Krücke", erklärte Pacers-Coach Frank Vogel am Donnerstag. "In den vergangenen drei, vier Wochen hat er am Kern gearbeitet, hat im Kraftraum Gewichte gestemmt. Jetzt wollen sie, dass er das Bein belastet."

George hat bereits jetzt einige Zeit mit seinem Teamkollegen im Kraftraum verbracht, soll demnächst aber noch mehr in die tägliche Arbeit eingebunden werden. "Ich habe ihm ein Clipboard gegeben, um Blocks und verteidigte Würfe zu notieren", so Vogel. "Wann immer du die Möglichkeit hast, das Spiel zu beobachten, oder dein Team, dein System, hilf dir das, dein Verständnis von allem zu verbessern."

LeBron so leicht wie nie: LeBron James' körperliche Voraussetzungen sind einzigartig. Der vierfache MVP verbindet Kraft, Gewicht und Athletik mit dem Spielverständnis eines Playmakers. Während Spiel 1 der vergangenen Finals machte ihm sein Körper allerdings zu schaffen. James plagten Krämpfe, die ihn schlussendlich zur Aufgabe zwangen.

Vielleicht aus deshalb hat LeBron über den Sommer daran gearbeitet, ein wenig Gewicht loszuwerden. "Ich habe einige Pfund verloren", erklärte er während eines Interviews mit "CNN". "In dieser Gewichtsklasse war ich noch nie." Wie schwer er nun genau ist, wollte James nicht verraten, allerdings habe er 67 Tage lange eine "sehr strikte" Diät gehalten. "Ich bin jetzt viel leichter als in den vergangenen Jahren", so der Cav. "Aber ich fühle mich gut."

Cavs verpflichten Bogans: Die Arbeit am Roster schreitet voran. Am Donnerstag finalisierten die Cavaliers einen Trade mit den Boston Celtics, der Keith Bogans nach Cleveland. Dazu erhalten die Cavs die Rechte an Sacramentos 2015er und 2017er Second-Round Picks, die beide Top-55-protected sind. Im Gegenzug gehen John Lucas III, Erik Murphy, Dwight Powell, Malcolm Thomas sowie zwei Second-Round Picks an die Celtics.

Grizzlies verpflichten Beasley: Michael Beasley zieht es nach Memphis. Jedenfalls für die Zeit des Training Camps. Wie die Grizzlies am Donnerstag mitteilten, zählt der ehemalige Nummer-2-Pick zum Vorbereitungsroster. Beasley spielte vergangene Saison bei den Miami Heat und legte dort in 55 Spielen durchschnittlich 7,9 Punkte und 3,1 Rebounds auf.

Jeff Taylor verhaftet: Nun hat auch die NBA einen Fall von häuslicher Gewalt. Am Donnerstag wurde Jeff Taylor von den Charlotte Hornets verhaftet und wegen häuslicher Gewalt, Körperverletzung und Sachbeschädigung angeklagt. Das teilte die Polizei von East Lansing mit. Die Kaution wurde auf 5.000 Dollar festgesetzt.

Die Hornets sind über den Vorfall bereits unterrichtet. "Die Organisation sammelt gerade weitere Informationen und tut ihre Pflicht", ließ die Franchise in einem Statement verlauten. "Das ist ein Vorfall, den wir sehr ernst nehmen." Ein NBA-Sprecher erklärte, dass der Liga die Verhaftung bekannt sei und sie bereits Untersuchungen aufgenommen habe.

Alle Spieler von A bis Z

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung