Suche...

"Mein Tank ist noch nicht leer"

Von SPOX
Donnerstag, 15.05.2014 | 11:30 Uhr
Paul Pierce (r.) und die Nets mussten sich den Miami Heat geschlagen geben
© getty
Advertisement
NBA
76ers @ Timberwolves
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics

Paul Pierce denkt noch lange nicht ans Karriereende und möchte noch ein oder zwei Jahre weiterspielen. Wo ist allerdings noch offen. Außerdem wird der Verkauf der Milwaukee Bucks offenbar schon bald unter Dach und Fach sein, Adrian Griffin wird als Coaching-Kandidat bei den Utah Jazz gehandelt und die New York knicks stellen ihr D-League Team vor.

Pierce will noch ein, zwei Jahre spielen

Die Saison für die Brooklyn Nets ist vorbei und damit muss sich auch Paul Pierce in den Sommerurlaub verabschieden. Ein Karriereende steht für den 36-Jährigen allerdings nicht auf der Agenda, obwohl sein Vertrag bei den Nets im Sommer ausläuft: "Ich glaube, mein Tank ist noch nicht leer und ich kann einem Team immer noch weiterhelfen. Vielleicht noch so ein oder zwei Jahre."

Wie und vor allem wo es in der kommenden Saison für Pierce weitergeht, weiß er selbst noch nicht. "Ich habe noch nicht wirklich darüber nachgedacht", so Pierce. "Ich habe meinen kompletten Fokus auf die Saison gelegt. Jetzt werde ich mich aber erst einmal ausruhen, mich mit meiner Familie besprechen, schauen, was ich für Angebote bekomme, und dann entscheiden."

Pierce kam in seiner 16. Saison in der NBA auf durchschnittlich 13,5 Punkte, 4,6 Rebounds und 2,4 Assists und auch in den Playoffs wusste der zehnmalige All-Star größtenteils zu überzeugen.

Folge NBA.de bei Twitter - wie Dirk Nowitzki!

Milwaukee Bucks bekommen neue Besitzer

Wie "ESPN" berichtet, soll der schon länger im Raum stehende Verkauf der Milwaukee Bucks am Donnerstag über die Bühne gehen. Dem Bericht zufolge werden die neuen Besitzer Wesley Edens und Marc Lasry circa 550 Millionen Dollar für die Bucks auf den Tisch legen müssen.

Damit übernehmen Edens und Lasry noch vor der Draft-Lotterie am kommenden Dienstag die Kontrolle über die Franchise. Die Bucks haben mit 25 Prozent die höchste Gewinnchance auf den Nummer-Eins-Pick, nachdem das Team die Saison mit einer Bilanz von 15 Siegen zu 67 Niederlagen beendete.

Der LEAGUE PASS: Schaue alle Spiele der Playoffs!

Bulls-Assistant Adrian Griffin Kandidat in Utah

Laut einem Bericht von Adrian Wojnarowski von "Yahoo Sports", haben die Utah Jazz Interesse an Adrian Griffin, der den Head-Coaching-Job in Salt Lake City übernehmen könnte. Griffin steht aktuell als Assistant Coach bei den Chicago Bulls unter Vertrag. Allerdings sollen die Jazz bereits die Erlaubnis erhalten haben, mit dem 39-Jährigen in Kontakt zu treten.

Griffin galt bereits im vergangenen Sommer als heißer Kandidat für den Posten des Head Coaches bei den Philadelphia 76ers, diese entschieden sich allerdings für Brett Brown. Unter Bulls-Coach Tom Thibodeau konnte sich Griffin einen Ruf als Defensiv-Spezialist erarbeiten.

D-League Team der Knicks vorgestellt

Die New York Knicks haben den Namen ihres neu gegründetes D-League Teams bekannt gegeben. Ab der kommenden Saison starten die Westchester Knicks als Exklusiv-Partner von New York in der D-League. Der Name konnte von den Knicks-Fans per Online-Voting festgelegt werden.

Die NBA-Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung