Samstag, 16.11.2013

News und Gerüchte

Houston doch offen für Trade von Asik

Medienberichten zufolge sind die Rockets offenbar doch bereit, Omer Asik abzugeben und führten bereits Verhandlungen mit verschiedenen Teams. Lamar Odom will wieder in die NBA zurückkehren und trifft sich mit den Clippers. Und: Kobe Bryant zeigt sich weiterhin zufrieden mit seinem Heilungsverlauf.

Könnte bald doch für ein anderes Team auf Reboundjagd gehen: Omer Asik
© getty
Könnte bald doch für ein anderes Team auf Reboundjagd gehen: Omer Asik

Rockets doch offen für Asik-Trade: Entgegen der gestrigen Meldungen, dass die Houston Rockets ihren Center Omer Asik halten wollen, scheint ein Trade des Türken weiter möglich zu sein. Laut Adrian Wojnarowski von "Yahoo! Sports" führte Daryl Morey, General Manager der Rockets, in der Vergangenheit bereits mehrere Gespräche mit anderen Teams, in denen ein Trade Asiks diskutiert wurde.

Bisher sollen die Forderungen Houstons allerdings zu hoch gewesen sein. Im Gegenzug für Asik erhoffen sich die Texaner angeblich entweder einen Big Man, der sie direkt verstärken könnte oder einen First-Round Pick ohne Protection im Draft 2014.

Vor allem mit den Washington Wizards und den New Orleans Pelicans soll in der Vergangenheit verhandelt worden sein. Nachdem die Rockets allerdings kein Interesse an Washingtons Emeka Okafor zeigten, scheint sich diese Möglichkeit nach der Verpflichtung von Marcin Gortat aus Phoenix zerschlagen zu haben. Die Option Asik für Ryan Anderson zu den Pelicans zu schicken, erscheint vielen Beobachtern weiterhin am logischsten und wahrscheinlichsten.

Auch Asik selbst hat beim Management angeblich um einen Trade gebeten. Sollte Houston den türkischen Center in dieser Saison nicht traden, dürfte es wesentlich schwerer werden einen Partner für einen Deal zu finden, da Asiks Gehalt in der nächsten Spielzeit von knapp über 5 auf fast 15 Millionen Dollar angehoben werden wird.

Odom trifft sich mit Clippers: Lamar Odom scheint weiterhin eine Rückkehr aufs Basketballfeld anzustreben. Nachdem in der Off-Season immer wieder Meldungen über private Probleme des 33-Jährigen auftauchten und dadurch eine Rückkehr in die NBA blockierten, trainiert Odom seit Oktober wieder und hofft auf eine NBA-Rückkehr in der zweiten Saisonhälfte.

Die Entwicklung Odoms soll allerdings besser verlaufen als gedacht und die Los Angeles Clippers und Lakers, die beide bereits im Sommer Interesse an einer Verpflichtung des Forwards zeigten, scheinen weiterhin offen für ein Engagement Odoms zu sein.

Die Clippers trafen sich am Freitag mit dem ehemaligen Sixth Man of the Year, um seine körperliche Verfassung genauer unter die Lupe zu nehmen. Eine nicht genannte Quelle erklärte dabei gegenüber "ESPN": "Der Deal mit den Clippers steht zwar nicht unmittelbar bevor, doch es würde mich überraschen, wenn er nicht zustande käme." Die Franchise aus Los Angeles hat bisher nur 14 Mann unter Vertrag genommen und somit einen Kaderplatz frei.

Bryant: "Würden die Playoffs jetzt starten, würde ich spielen": Sieben Monate nach seiner Achillessehnenverletzung, bleibt Kobe Bryant weiterhin guter Dinge und bescheinigt sich selbst einen guten Heilungsverlauf. "Ich denke ich bin meinem Zeitplan voraus", erklärte Bryant in einem Interview mit "NBA.TV". "Würden die Playoffs jetzt starten, würde ich spielen."

Unmittelbar nach seiner Verletzung galt eine Rückkehr innerhalb von sechs Monaten noch als möglich. Mittlerweile sollen Bryant und die Lakers eine neunmonatige Pause anpeilen. "Der Fadeaway-Jumper, die Arbeit im Post, das funktioniert immer noch", zeigte sich die Black Mamba zufrieden. In der vergangenen Woche nahm Bryant bereits wieder an einigen Shootarounds teil, erklärte Lakers-Coach Mike D'Antoni.

Kings stellen Weltrekord auf: Die Partie gegen die Detroit Pistons verloren die Kings zwar, ein Erfolg gelang der Franchise allerdings dennoch während der Veranstaltung. In der Halbzeitpause der Partie durchbrachen die Anhänger der Kings bei einem Weltrekordversuch in der Sleep Train Arena für die lauteste Menschenmenge in einer Halle den bisherigen Guiness-Rekord.

Die Fans verbesserten die Weltbestmarke um fast 20 Dezibel auf 126. Den vorherigen Rekord hatten die Milwaukee Bucks aufgestellt.

Der Spielplan der Saison 2013/14

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.