Suche...

NBA-Schlaglichter

Spurs verlieren erneut - Lin ein All-Star?

Von SPOX
Freitag, 14.12.2012 | 07:38 Uhr
Tim Duncan und die Spurs kassierten ihre sechste Saisonniederlage
© Getty
Advertisement
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NBA
Suns @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ 76ers
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NBA
Magic @ Knicks
NBA
Warriors @ Pelicans
NBA
Wizards @ Trail Blazers

Die San Antonio Spurs kassieren bei den Portland Trail Blazers ihre zweite Niederlage innerhalb von nur zwei Tagen. Die Niederlagenserie der Charlotte Bobcats geht bei den Atlanta Hawks weiter. Derweil gibt es einen Zwischenstand im All-Star-Voting.

Portland Trail Blazers (10-12) - San Antonio Spurs (18-6) 98:90

24 Stunden nach der Niederlage bei den Jazz durch Mo Williams' spektakulären Buzzer-Beater verloren die Spurs auch in Portland. Hauptgrund für den Blazers-Sieg: eine Career-Night von Damian Lillard. Der sensationelle Rookie-Point-Guard stellte mit 29 Punkten (11/22 FG) eine neue Karrierebestleistung auf, dazu sammelte er 7 Rebounds und 6 Assists.

Analyse: Lakers weiter in der Krise - Anthony verletzt

Lillard gewann damit auch das Duell mit Tony Parker (21 Punkte, 5 Assists). LaMarcus Aldridge steuerte 22 Punkte (10/16 FG) bei, J.J. Hickson legte mit 12 Punkten und 12 Rebounds ein Double-Double auf. Nicolas Batum, der zuletzt von Rückenschmerzen geplagt wurde, lieferte 11 Punkte und 8 Assists. Der Franzose traf zwar nur 1/6 von der Dreierlinie, sein einziger Treffer war aber dafür umso wichtiger. 67 Sekunden vor Schluss sorgte Batum von Downtown für eine 96:90-Führung.

Neben Parker punkteten bei San Antonio Tim Duncan (16), Manu Ginobili (12) und Tiago Splitter (12) zweistellig. Die Spurs leisteten sich 19 Turnover und schwächelten von der Dreierlinie (6/19).

Atlanta Hawks (14-6) - Charlotte Bobcats (7-15) 113:90

Aus 7-5 wurde 7-15! Die Bobcats bekommen nach ihrem überraschend starken Start nichts mehr auf die Reihe - in Atlanta setzte es die zehnte Niederlage in Folge. Schon nach dem ersten Viertel (30:19 Atlanta) war klar, dass hier nichts zu holen sein würde. Zur Pause betrug der Vorsprung der Hawks dann 17 Punkte (60:43).

Ein richtig gutes Spiel machte Devin Harris, der mit 20 Punkten (7/11 FG, 4/8 Dreier) in nur 24 Minuten Atlantas Topscorer war. Ein ebenfalls sehr effektiver Josh Smith erzielte 18 Zähler (8/11 FG). Auch Ivan Johnson (16), Lou Williams (13, dazu 9 Assists), Kyle Korver (13) und Al Horford (11) punkteten zweistellig - Atlanta schoss über 57 Prozent aus dem Feld und knapp 50 Prozent von Downtown (14/29).

Die Hawks haben 12 ihrer letzten 15 Spiele gewonnen, in der Southeast Division liegen sie jetzt gleichauf mit Miami an der Spitze. Beste Werfer bei den Bobcats waren Gerald Henderson (17) und Ramon Sessions (16).

All-Star-Voting: Rockets-Point-Guard Jeremy Lin kämpft um einen Platz in der Starting Five für das All-Star-Game am 17. Februar in Houston. Lin, der in dieser Saison im Schnitt nur 11,3 Punkte und 6,1 Assists liefert, und der unter 40 Prozent aus dem Feld schießt, liegt bei den Guards der Western Conference im Moment auf Rang drei.

Die ersten Plätze belegen Kobe Bryant (639.419 Stimmen) und Chris Paul (353.603) - auf Paul fehlen Lin etwas mehr als 55.000 Stimmen. Den Frontcourt im Westen würden nach aktuellem Stand wie erwartet Kevin Durant, Blake Griffin und Dwight Howard bilden.

Der Starting-Backcourt der Eastern Conference würde momentan Rajon Rondo/Dwyane Wade heißen. Im Frontcourt hätten LeBron James (mit 641.348 Stimmen die Nr. 1), Carmelo Anthony und Kevin Garnett die Nase vorn. Allerdings liegt Chris Bosh im Kampf um den letzten Spot nur 7500 Stimmen hinter KG.

Der NBA-Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung