Freitag, 09.04.2010

NBA-Schlaglichter

Anthony blockt die Lakers weg

Kobe Bryant und LeBron James werden im Hinblick auf die Playoffs geschont, prompt kassieren die Lakers und Cavs Niederlagen. Denver zieht mit dem Sieg gegen L.A. im Westen vorübergehend an Dallas vorbei. In Sacramento will sich Tyreke Evans in einen ganz elitären Klub spielen.

Derek Fisher steigt zum möglichen Game-Winner hoch, aber Carmelo Anthony hat was dagegen
© Getty
Derek Fisher steigt zum möglichen Game-Winner hoch, aber Carmelo Anthony hat was dagegen

Denver Nuggets (52-27) - Los Angeles Lakers (55-23) 98:96

Schlechte Nachrichten für die Mavs: Die Nuggets haben sich im Westen vorübergehend wieder auf den zweiten Rang gesetzt. Gegen die Lakers sah es zur Pause (57:47) nach einem deutlichen Sieg für Denver aus, doch dann kämpfte sich L.A. zurück ins Spiel - und das ohne Kobe Bryant.

Der angeschlagene Superstar (Knie, Zeigefinger) wurde im Hinblick auf die Playoffs geschont, sodass in der Offense fast alles über Pau Gasol (26 Punkte, 13 Rebounds) und Ron Artest (22 Punkte) ging.

Die Lakers hatten kurz vor Schluss durch Derek Fisher sogar die Chance zum Sieg, dessen Schuss wurde aber von Carmelo Anthony (31 Punkte) weggeblockt. "Das hat sich genauso gut angefühlt, wie einen Game-Winner zu treffen. Das war ein Game-Winner", sagte Melo. Neben Anthony überzeugte bei Denver vor allem J.R. Smith, der wie so oft von der Bank kam und für viel Firepower sorgte (26 Punkte, 5 Dreier).

Die Lakers haben den ersten Platz im Westen trotz der vierten Pleite in den letzten fünf Spielen weiter so gut wie sicher, für Denver steht mit einem Heimspiel gegen San Antonio am Samstag gleich das nächste wichtige Spiel an.

Chicago Bulls (38-40) - Cleveland Cavaliers (61-18) 109:108

Die Lakers schonten Kobe Bryant, die Cavs schonten LeBron James. Cleveland gab seinem angeschlagenen Superstar einen freien Tag, hätte Chicago aber dennoch fast eine ganz bittere Niederlage zugefügt.

In Abwesenheit von King James spielte vor allem Mo Williams (35 Punkte, 10 Assists) groß auf. Antawn Jamison erzielte 23 Zähler, zog sich aber eine schmerzhafte Fußprellung zu. Die Bulls, die zwischenzeitlich mit bis zu 12 Punkten in Führung lagen, vergaben in der Crunchtime mehrere Freiwürfe und zitterten sich am Ende regelrecht zum aus ihrer Sicht so höllisch wichtigen Sieg.

Derrick Rose (24 Punkte, 10 Assists), Kirk Hinrich (23 Punkte), Luol Deng (22 Punkte, 10 Rebounds) und Joakim Noah (17 Punkte, 15 Rebounds) waren die besten Spieler bei Chicago, das im Kampf um Rang acht im Osten mit Toronto gleichziehen konnte. Die Raptors halten allerdings den Tiebreaker.

Sacramento Kings (25-54) - Los Angeles Clippers (27-52) 116:94

Wenn sich zwei der schlechtesten Teams der NBA treffen, gibt es zu einem solch späten Zeitpunkt der Saison eigentlich wenig Interessantes zu beobachten. Das gilt aber nicht, wenn Tyreke Evans auf dem Court steht.

Der designierte Rookie of the Year lieferte mit 28 Punkten, 6 Rebounds und 7 Assists mal wieder eine hervorragende Leistung ab. Für Evans geht es in den letzten  Spielen noch um etwas ganz Besonderes.

Er hat die Chance, sich in einen ganz elitären Klub zu spielen. In der Geschichte der NBA gab es bislang nur drei Spieler, die in ihrer Rookie-Saison pro Spiel mindestens 20 Punkte, 5 Rebounds und 5 Assists erzielten: Oscar Robertson, Michael Jordan und LeBron James.

Bei den Assists und Rebounds ist Evans schon safe, jetzt benötigt er in seinen letzten drei Spielen noch 51 Punkte, um es zu packen. Das sollte möglich sein. Zu den Clippers gibt es nicht viel zu sagen, Chris Kaman (23 Punkte, 6 Rebounds) spielte gut, das war es dann aber auch schon.

NBA: Ergebnisse und Tabellen

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Reift Harrison Barnes in Dallas zum All-Star?

Ja
Nein
Frühestens 2017

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.