Suche...

Yankees gewinnen letztes Duell mit Boston

Montag, 04.09.2017 | 13:30 Uhr
Luis Severino dominierte die Red Sox in der Bronx
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Die New York Yankees haben das letzte Spiel der Saison gegen die Boston Red Sox in dieser Saison für sich entschieden. Zudem beendete Aaron Judge seine Durststrecke. Die Arizona Diamondbacks setzten sich derweil im Wildcard-Rennen ab, während die Houston Astros ihre erste Heimserie seit der Rückkehr nach Hause erfolgreich abschlossen.

American League

Detroit Tigers (58-78) - Cleveland Indians (80-56) 1:11 BOXSCORE

  • Es war der Tag des Jose Ramirez. Der Third Baseman der Indians war 5-5 (3 RBI) und schlug drei Doubles und zwei recht kuriose Homeruns. Das gab ihm fünf Extra-Basehits, was zuvor noch niemand in der MLB geschafft hat in einem Spiel.
  • Pitcher Josh Tomlin warf 5 2/3 Innings und gab sechs Hits und einen Run ab. Sein Gegenüber, Chad Bell, hielt hingegen nur vier Innings durch und gab fünf Runs ab.

Baltimore Orioles (70-67) - Toronto Blue Jays (63-74) 5:4 (12 Inn.) BOXSCORE

  • Mark Trumbo (3-6, 2 RBI) wurde zum Matchwinner für die O's und schlug ein Walk-Off-RBI-Single im zwölften Inning zum Sieg für Baltimore.
  • Bester Mann bei den Gastgebern war allerdings Catcher Welington Castillo, der zwei Homeruns schlug, darunter auch den im neunten Inning zum zwischenzeitlichen Ausgleich von 4:4.

Texas Rangers (68-68) - Los Angeles Angels (70-67) 7:6 BOXSCORE

  • Elvis Andrus schlug gleich zwei Homeruns für die Rangers (2-5, 3 RBI) und war somit die treibende Kraft hinter dem Heimsieg über die Angels. Seine Teamkollegen Jonathan Chirinos und Delino DeShields legten noch zwei Homeruns ihrerseits drauf.
  • Starting Pitcher Martin Perez absolvierte sechs Innings und gab drei Runs ab. Damit verbesserte er seine Saisonbilanz auf 11-10.

Minnesota Twins (71-65) - Kansas City Royals (67-68) 4:5 BOXSCORE

  • Die Royals haben den letzten Strohhalm im Wildcard-Rennen ergriffen und die Serie in Minnesota gewonnen. Entscheidend war dabei ein 2-Run-Triple von Lorenzo Cain im siebten Inning zur 5:4-Führung für KC. Dass es kein Inside-the-Parker in der Situation wurde, stellte indes Twins-Right-Fielder Max Kepler sicher, der einen Outfield-Assist sammelte, um Cain an der Platte zu erwischen. Second Baseman Brian Dozier war der Cut-Off-Man.
  • Den Unterschied machte indes der Bullpen der Royals. Die vier Reliever hinter Starter Ian Kennedy (5 2/3 IP, 5 H, 4 R, 2 ER) pitchte 3 1/3 No-Hit-Innings.
  • Kepler wiederum wiederum war 0-2 mit einem Walk und wurde dann im achten Inning durch Pinch-Hitter Mitch Garber ersetzt, da mit Mike Minor ein Linkshänder auf dem Mound stand.

Chicago White Sox (54-81) - Tampa Bay Rays (68-70) 6:2 BOXSCORE

  • Die White Sox bekamen einen Galaauftritt von Rechtshänder Lucas Giolito, der in sieben Innings nur einen Run auf drei Hits abgab. Hinzu kamen zehn Strikeouts.
  • Offensiv war Shortstop Tim Anderson 3-4 mit drei RBI und einem Homerun. First Baseman Jose Abreu schlug zudem einen 2-Run-Homer im dritten Inning.

Seattle Mariners (69-68) - Oakland Athletics (58-78) 10:2 BOXSCORE

  • Kantersieg für die Mariners, bei denen Robinson Cano überragte. Der Second Baseman war 4-5 mit einem Homerun und vier RBI. Right Fielder Mitch Haniger war ebenso 4-5 (2 RBI) und schlug einen Homerun.
  • Linkshänder Andrew Albers überzeugte derweil auf dem Mound und gab in sechs Innings nur einen Hit - einen Solo-Homerun im sechsten Inning durch Matt Olson - ab.

New York Yankees (73-63) - Boston Red Sox (77-60) 9:1 BOXSCORE

  • Es war die letzte Serie zwischen den Erzrivalen der AL East in dieser Saison. Die Yankees durften sich im Finale der Vier-Spiele-Serie auf Rechtshänder Luis Severino verlassen. In sechs Innings gab er zwei Hits und einen unearned Run ab, schaffte zudem neun Strikeouts.
  • Offensiv begannen die Yankees zäh, schlug jedoch in Person von Chase Headley, Matt Holliday und Todd Frazier drei Solo-Homeruns gegen Linkshänder Chris Sale (4 1/3 IP, 7 H, 3 ER).
  • Die Entscheidung fiel dann im sechsten Inning, in dem die Yankees neun Hitter an die Platte schickten und sechs Runs erzielten - gegen vier Boston-Pitcher! Starlin Castro gelang ein 3-Run-Double und dann beendete Aaron Judge seine Homerun-Durststrecke mit einem 470-Fuß-2-Run-Shot ins Left Field. Sein erster Long Ball seit 16. August gegen die Mets.

Seite 1: American League

Seite 2: National League und Interleague Play

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung