Diskutieren
1 /
© spox
Die Major League Baseball feiert Jackie Robinson Day und SPOX hat die besten Bilder zusammengetragen
© twitter.com/NewsInTweetsCom
Zum 70. Mal jährte sich Jackie Robinsons Debüt in der MLB für die Brooklyn Dodgers. Er war der erste Afroamerikaner, der in der MLB spielte und damit die Barriere zum "weißen" Sport durchbrach
© twitter.com/thenet24h
Um diesen historischen Moment zu würdigen, errichteten die Los Angeles Dodgers - einst in Brooklyn ansässig - eine Statue zu Ehren des einstiegen Second Baseman und National League MVP
© getty
Seit nunmehr 20 Jahren wird der Jackie Robinson Day am 15. April gefeiert. Alles steht dann ganz im Zeichen seiner Nummer 42, die seit 1997 in der MLB nicht mehr vergeben wird
© getty
Einzig am 15. April wird die 42 noch aus dem Schrank geholt - alle Spieler der Big Leagues tragen die ikonische Nummer, um an die Legende Jackie Robinson zu erinnern
© getty
Die Tradition begann 2007 zum 60. Jahrestag von Robinsons Debüt. Damals durften nur die Dodgers die 42 tragen, später dann alle Afroamerikaner, bis man schließlich dazu überging, dass jeder Spieler mit der 42 aufläuft
© getty
Jackie Robinson Day ist mittlerweile zur Tradition geworden und ist ein fester Bestandteil des Kalenders geworden
© getty
Stilecht fehlt auf den Trikots der Major Leaguer auch der Namensschriftzug, der sonst üblich ist - eben so, wie es damals eben war
© getty
In diesem Jahr liefen einige Akteure am Jackie Robinson Day zur Höchstform auf. Eric Thames von den Brewers etwa schlug gleich zwei Homeruns
© getty
Die Seattle Mariners wiederum freuten sich über einen souveränen Sieg über die Texas Rangers
© getty
Die Tampa Bay Rays unterlagen zwar in Boston, doch Shortstop Tim Beckham machte dennoch eine gute Figur
© getty
Die Pirates wiederum durften jubeln und zwar über einen späten Homerun ihres Superstars Andrew McCutchen, der ihnen den Sieg über die Cubs bescherte
© getty
Einen besonderen Auftritt hatte indes Kendrys Morales (r.) von den Toronto Blue Jays. Er gewann die Partie gegen die Orioles für sein Team mit einem Walk-Off-Homerun
© getty
Anschließend verschwand er fast in einer Jubeltraube seiner Kollegen an der Home Plate
© getty
Die Los Angeles Dodgers, die frühere Organisation von Jackie Robinson, ließ sich nicht lumpen und gewann gegen Arizona
© getty
Shortstop Corey Seager erzielte dabei einen Run per Slide über die Home Plate. Sehr viel anders hat das damals bei Robinson auch nicht ausgesehen!
© getty
Für den Höhepunkt sorgte jedoch Outfielder Yasiel Puig mit seinem dramatischen Homerun spät im Spiel
© getty
Ob er anschließend seinen Gruß gen Himmel Gott oder doch Jackie Robinson widmete, ist nicht überliefert