Suche...

Home Sweep Home! Braves-Durststrecke vorbei

Von SPOX
Dienstag, 18.04.2017 | 08:44 Uhr
Dansby Swanson bescherte den Braves mit einem Single den Sieg über die Padres
Advertisement
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Dansby Swanson gewinnt das Spiel für die Atlanta Braves und beschert dem Tribe damit einen seltenen Glücksmoment. Die Cardinals feiern derweil eine erfolgreiche Rückkehr nach Hause, während die New York Yankees weiter nicht zu halten sind. Der Champion steckt weiter in der Krise.

American League

Boston Red Sox (8-5) - Tampa Bay Rays (6-8) 4:3 BOXSCORE

  • Patriots' Day in Boston heißt: Die Red Sox hatten ein Heimspiel parallel zum Boston Marathon. Und nachdem sie mit dem frühen Start (11 Uhr Ortszeit) zunächst so ihre Probleme hatten - die Rays erzielten direkt im ersten Inning zwei Runs - kamen die Sox zügig zurück und drehten die Partie im zweiten Inning von 1:2 auf 4:2.
  • Alle drei Runs Bostons im zweiten Inning waren im Übrigen für Rays-Pitcher Ian Snell unearned, da Second Baseman Brad Miller ein Error passierte. Rookie-Center-Fielder Andrew Benintendi brachte mit einem Single zwei Runs nach Hause, Right Fielder Mookie Betts legte noch ein RBI-Single zum 4:2 nach.
  • Brenzlig wurde es für die Red Sox dann nochmal im siebten Inning, nachdem Starter Steven Wright (7+ IP, 9 H, 3 R, ER, BB, 4 SO) sowie Reliever Robbie Ross Jr. die Bases luden. Es kam mit Ben Taylor ein weiterer Reliever, der die Tür jedoch nach nur einem Run der Rays zuschlug. Am Ende sicherte sich Closer Craig Kimbrel schließlich mit drei Strikeouts den sechsten Save der Saison.

Erlebe die MLB Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

New York Yankees (9-4) - Chicago White (6-6) 7:4 BOXSCORE

  • Die Yankees haben ihr achtes Spiel in Serie gewinnen. Dieses Mal fiel die Vorentscheidung bereits im dritten Inning, in dem Designated Hitter Matt Holliday ein Ausrufezeichen setzte: Er zerstörte einen Pitch von Chicagos Starter Greg Holland für einen 3-Run-Homerun, aber was für einen: Laut Statcast flog der Ball 459 Fuß in Richtung Left Field, zudem war es mit einer Exit Velocity von 113,9 MPH Hollidays härtest geschlagener Homerun überhaupt seit Start der Datenerfassung!
  • Den Rest besorgte Right Fielder Aaron Judge, dem ebenfalls ein Homerun gelang (2-4, 3 RBI). Linkshänder Jordan Montgomery für indes in seinem zweiten MLB-Start den ersten Sieg ein und pitchte sechs Innings (7 H, 3 ER, 2 BB, 4 SO).
  • Bei den Gästen überzeugte DH Yolmer Sanchez, dem ein 3-Run-Homerun (3-4, 2 R) im siebten Inning gelang.

Minnesota Twins (7-6) - Cleveland Indians (6-7) 1:3 BOXSCORE

  • Nach langer Pause kommt Michael Brantley so langsam in Schwung. Gegen die Twins gelang dem Left Fielder der Indians ein 2-Run-Homerun im dritten Inning, der den amtierenden AL-Champion auf die Siegerstraße brachte.
  • Hinzu kam eine überzeugende Pitching-Leistung der Gäste, angeführt von Starter Danny Salazar, der in sechs Innings nur einen Run abgab (7 H, 2 BB, 7 SO), der Bullpen ließ danach nur noch wenig zu. Closer Cody Allen gab zwar noch zwei Hits und einen Walk ab, erlaubte jedoch keinen Run mehr für seinen dritten Save der Saison.
  • Bei Minnesota war Max Kepler dieses Mal im Center Field anstelle von Byron Buxton aktiv, der erst am Ende als Pinch-Runner für Miguel Sano eingewechselt wurde. Kepler war 1-5 mit einem Double gegen Allen im neunten Inning.

Houston Astros (9-4) - Los Angeles Angels (6-8) 3:0 BOXSCORE

  • Nachdem die Astros in den letzten Tagen hauptsächlich dank ihrer Offensive erfolgreich waren, war dieses Mal das Pitching an der Reihe, die Kastanien aus dem Feuer zu holen. Ganze fünf Hits gelangen den Angels, wobei vier davon auf Mike Trout (2-3) und Catcher Martin Maldonado (2-3) abfielen.
  • Astros-Starter Charlie Morton (5 IP, 5 H, 2 BB, 3 SO, HBP) hatte dabei noch die größten Schwierigkeiten, seine drei nachfolgenden Relief Pitcher legten danach jedoch vier perfekte Innings hin.

Fielder's Choice? RBI-Single? Hier geht's zum MLB-Glossar von SPOX!

Oakland Athletics (5-8) - Texas Rangers (5-8) 0:7 BOXSCORE

  • Ein freudiges Wiedersehen erlebte Rangers-Pitcher A.J. Griffin in der Bay Area. Der Ex-A's-Starter pitchte sechs Shutout-Innings und ließ nur einen Hit zu (BB, 8 SO), womit er die Grundlage für den Erfolg der Gäste legte.
  • Für die Offense sorgten indes Center Fielder Carlos Gomez (2-4, 3 R, 2 RBI), Right Fielder Nomar Mazara (2-4, 3 RBI) sowie First Baseman Mike Napoli (1-5, 2 RBI). Designated Hitter Chin-Soo Choo überzeugte mit gutem Auge und großer Geduld und erarbeitete sich drei Walks (0-1, R).

Seite 1: American League

Seite 2: National League und Interleague Play

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung