Suche...

Pitcher unterschreibt für 210 Millionen

Rekord-Deal! Scherzer zu den Nationals

Von Marcus Blumberg
Montag, 19.01.2015 | 22:32 Uhr
Max Scherzer ist der bestbezahlte Rechtshänder in der MLB-Geschichte
© getty
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)

Pitcher Max Scherzer hat ein neues Team gefunden. Der Rechtshänder einigte sich mit den Washington Nationals auf einen Siebenjahresvertrag im Gesamtwert von 210 Millionen Dollar.

Er ist damit der bestbezahlte Rechtshänder in der Geschichte der Major League Baseball und überbietet den bisherigen Rekordhalter und nun Ex-Teamkollegen Justin Verlander von den Detroit Tigers, der seinerzeit einen Siebenjahreskontrakt im Wert von 180 Millionen unterschrieben hatte.

Der Kontrakt ist der höchstdotierte Free-Agent-Vertrag in der MLB-Geschichte für einen Pitcher überhaupt - Verlanders Vertrag war eine Vertragsverlängerung. Der teuerste Pitchervertrag insgesamt, ebenfalls eine Verlängerung, ist weiterhin der Siebenjahresvertrag von Linkshänder Clayton Kershaw bei den Los Angeles Dodgers über 215 Millionen Dollar.

Die Struktur von Scherzers Deal ist dabei etwas Besonderes und nahezu einzigartig im Baseball: Von den 210 Millionen wird die Hälfte erst nach Vertragsende 2021 ausgezahlt. Das heißt konkret, dass der heute 30-Jährige jährlich 15 Millionen Dollar erhalten wird und das bis ins Jahr 2028.

Cy-Young-Gewinner

Scherzer spielt seit 2008 in der MLB und begann seine Karriere bei den Arizona Diamondbacks, für die er jedoch nur eine volle Saison im Jahr 2009 absolvierte. Anschließend kam er in einem Drei-Team-Trade zwischen den Tigers, Diamondbacks und New York Yankees nach Motown. Die Yankees erhielten Outfielder Curtis Granderson, Arizona die Pitcher Edwin Jackson und Ian Kennedy.

In Michigan reifte der Righty dann zum Star-Pitcher heran, erreichte mit dem Team 2012 die World Series, die man per Sweep gegen die San Francisco Giants verlor. Sein bestes Jahr bislang folgte 2013, als er mit einer Bilanz von 21-3, einem 2.90 ERA und 252 Strikeouts den American League Cy Young Award gewann.

Überragende Rotation

In der Hauptstadt wird er nun einer Pitching Rotation angehören, die ihresgleichen sucht. Neben ihm werden für die Nationals noch Stephen Strasburg, Jordan Zimmermann, Gio Gonzalez und Doug Fister starten, die anderswo allesamt Nummer Eins oder Zwei einer jeden Rotation sein könnten.

Allerdings gibt es bereits Gerüchte, nach denen dieser Vertrag die Franchise dazu zwingen könnte, mindestens noch einen Spieler abzugeben. Im Raum stehen Namen wie Strasburg, Zimmermann, aber auch Shortstop Ian Desmond, der sich bislang gegen eine Vertragsverlängerung gesträubt hatte.

Stand jetzt müssen die Nats zum engeren Favoritenkreis in der National League (East) gezählt werden. Auch ohne Scherzer hatten sie zuletzt schon souverän die eigene Division gewonnen und waren in den Playoffs erst am späteren Champion aus San Francisco gescheitert.

Alle Infos zur MLB

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung