Suche...

Giants-Triumph im Marathon-Spiel

SID
Sonntag, 05.10.2014 | 09:47 Uhr
Brandon Belt und die Giants jubelten über den Sieg in Washington
© getty
Advertisement
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Nach über sechs Stunden und 18 Innings ringen die San Francisco Giants die Washington Nationals nieder - Playoff-Rekord! Die Los Angeles Dodgers gleichen in der Serie gegen die St. Louis Cardinals aus.

National League Division Series

Washington Nationals - San Francisco Giants 1:2 - Serie: 0-2 BOXSCORE

Was sich im Nationals Park zu Washington abgespielt hat, kann nur mit einem Wort beschrieben werden - Wahnsinn!!! 6 Stunden und 23 Minuten bekämpften sich Washington und San Francisco in Spiel 2 der Best-of-Five-Serie im Viertelfinale, nie zuvor dauerte eine Partie in den Playoffs länger. 2005 hatten sich die Houston Astros und die Atlanta Braves 5 Stunden und 50 Minuten gegenüber gestanden.

Die Entscheidung fiel im 18 Inning, als Brandon Belt ein Homerun gelang. Einmal mehr stellten die Giants damit ihre derzeit überragende Mentalität unter Beweis. Das Team kämpft was das Zeug hält. Egal wie hart der Gegner ist, egal wie lange es dauert.

"Das ist unsere Art. Sie ist im Vergleich zu anderen Teams vielleicht nicht besonders glanzvoll. Aber ich würde diese Mannschaft gegen keine andere eintauschen", sagte Giants-Pitcher Tim Hudson: "Wer hätte uns denn zugetraut, die ersten beiden Spiele zu gewinnen? So ziemlich niemand in Amerika gab uns überhaupt eine Chance. Aber wir in der Umkleidekabine glaubten immer daran."

Anthony Rendon gelang im dritten Inning ein RBI single, ansonsten war nichts drin für Washington, das nun drei Siege in Serie benötigt. Leicht werden es die Kämpfer aus San Francisco den Nationals allerdings sicher nicht machen. "Meine Jungs sind unerbittlich", stellte Giants-Manager Bruce Bochy klar: "Sie geben niemals auf."

Los Angeles Dodgers - St. Louis Cardinals 3:2 - Serie: 1-1 BOXSCORE

Nach der 9:10-Pleite zum Auftakt der Serie haben die Dodgers Spiel 2 in Los Angeles gegen die Cardinals gewonnen und damit ausgeglichen. Ein Homer von Matt Kemp im achten Inning ließ die Dodgers dabei jubeln.

"Das war ein großer Sieg für uns", meinte der 30-Jährige: "Ich habe das Gefühl, dass das Momentum nun auf unserer Seite ist. Jetzt geht es darum, dies zu nutzen. Wir müssen jetzt so weitermachen und auch Spiel 3 für uns entscheiden."

St. Louis bot sich mehrfach die Chance, die Partie umzubiegen. Doch die Möglichkeiten blieben ungenutzt. Entsprechend bedient war Manager Mike Matheny: "Der Sieg wäre drin gewesen, aber wir haben das Spiel einfach aus der Hand gegeben."

Alle Infos zur MLB auf einen Blick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung