MLB: Boston mit schlechtester Saisonbilanz

Red Sox feuern Coach Bobby Valentine

Von SPOX
Freitag, 05.10.2012 | 11:47 Uhr
Trainer Bobby Valentine muss bei den Boston Red Sox nach nur einer Saison gehen
© Getty
Advertisement
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Cubs @ Reds
MLB
Twins @ White Sox
MLB
Marlins @ Phillies
MLB
Blue Jays @ Rays
MLB
Yankees @ Tigers
MLB
Red Sox @ Indians
MLB
Cubs @ Phillies
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
NFL
Chiefs @ Seahawks
MLB
Mariners @ Yankees
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Padres @ Marlins
NFL
Chargers @ Rams
NFL
Bears @ Titans
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Padres @ Marlins
MLB
Orioles @ Red Sox
MLB
Cubs @ Phillies
NFL
Bengals @ Redskins
NFL
49ers @ Vikings
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Braves @ Phillies
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Red Sox @ Blue Jays
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Indians @ Yankees
MLB
Marlins @ Nationals
MLB
Pirates @ Cubs
MLB
White Sox @ Twins
MLB
White Sox @ Twins
MLB
Dodgers @ Diamondbacks
MLB
Blue Jays @ Orioles
MLB
Braves @ Cubs
MLB
Braves @ Cubs

69 Siege, aber 93 Niederlagen: Die Boston Red Sox haben die Konsequenzen aus der schlechtesten Saison seit 47 Jahren gezogen. Nach nur einem Jahr trennte sich der Klub von Trainer Bobby Valentine. Der siebenmalige World-Series-Champion hatte zum dritten Mal in Folge die Playoffs verpasst.

Nach nur einem Jahr ist die Geduld der Red Sox mit Bobby Valentine aufgebraucht. Die schlechteste Saison Bostons seit 47 Jahren veranlasste General Manager Ben Cherington, die Reißleine zu ziehen.

Die Red Sox hatten die am Samstag beginnenden Playoffs als Letzter der Eastern Division mit der miserablen Bilanz von 69-93 klar verpasst.

"Eine Saison der Qual"

"Die Bilanz dieses Jahres spiegelt eine Saison der Qual wider", sagte Larry Lucchino, der Präsident des MLB-Clubs.

Nachdem bereits Vorgänger Terry Francona zwei Jahre in Folge daran gescheitert war, die Red Sox in die Postseason zu hieven, sollte Valentine den gebeutelten siebenfachen Champion wieder aufpäppeln.

Doch alle Hoffnungen wurden zerstreut.

Valentine: "Bin ebenso enttäuscht"

"Ich kann diese Entscheidung nachvollziehen, ich bin von den Ergebnissen ebenso enttäuscht wie Verein und Fans", sagte Valentine.

Der 62-Jährige war vor der Spielzeit mit großen Vorschusslorbeeren für drei Jahre verpflichtet worden. Doch die Profis sträubten sich gegen die ruppige Art des Coaches. Die Red Sox waren mit einem 4-10 in die Saison gestartet. Erst am Memorial Day lagen sie erstmals bei einer positiven Bilanz.

250 Millionen Dollar für den Neuaufbau

Als im August feststand, dass die Postseason erneut ohne Boston stattfinden würde, tradeten sie in Adrian Gonzalez, Carl Crawford und Josh Beckett gleich drei Großverdiener zu den Los Angeles Dodgers.

Dieser Schachzug sichert den Red Sox 250 Millionen US-Dollar Ersparnis allein an Gehältern. Salary Space, der im Winter für den Neuaufbau genutzt werden soll.

"Ich bin sicher, das nächste Jahr erfolgt die Wende", sagte Valentine zum Abschied. Die Suche nach seinem Nachfolger läuft.

MLB: Die Playoffs im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung