Suche...

Bye, bye, Barry!

Von dpa
Samstag, 22.09.2007 | 11:01 Uhr
© Getty
Advertisement
NFL
Texans @ Jaguars
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NFL
Jets @ Saints (DELAYED)
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder
NHL
Canadiens @ Lightning
NBA
Rockets @ Celtics
NBA
Rockets @ Wizards

San Francisco - Barry Bonds muss sich in der kommenden Saison einen neuen Verein in der amerikanischen Baseball-Liga MLB suchen. Wie die San Francisco Giants mitteilten, erhält der 43-Jährige keinen neuen Vertrag. 

"Er ist der größte Spieler seiner Generation und einer der besten überhaupt. Aber die Zeit ist für Barry gekommen, um weiterzuziehen", sagte Giants-Besitzer Peter Magowan, der Bonds die Entscheidung zuvor persönlich mitgeteilt hatte. "Ich denke, er hatte damit gerechnet. Er war natürlich enttäuscht, aber nicht überrascht."

Er werde seine Karriere auf jeden Fall fortsetzen, kündigte Bonds an.

"Ich fühle immer noch genügend Begeisterung in mir für diesen Sport, und ich bin immer noch heiß auf die Meisterschaft", sagte der Profi, der 15 seiner 22 MLB-Jahre für San Francisco gespielt hat.

Den World-Series-Titel konnte der Outfielder jedoch nie gewinnen.

Weltrekordhalter und Buhmann

Bonds hatte am 8. August US-Sportgeschichte geschrieben, als er mit dem 756. Homerun seiner Karriere den 33 Jahre alten Rekord des legendären Hank Aaron auslöschte.

Landesweit gilt Bonds jedoch als Baseball-Buhmann, da er jahrelang Anabolika genommen haben soll und in den 2003 aufgedeckten Balco-Skandal verwickelt war.

Er selbst hat immer bestritten, gedopt zu haben und darauf verwiesen, dass er nie positiv getestet wurde. 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung