US-Sport

NCAA March Madness: Zion Williamson und R.J. Barrett führen Duke bei Krimi ins Elite Eight

Von SPOX
Zion Williamson erzielte gegen Virginia Tech 23 Punkte.

Die Duke Blue Devils mit Zion Williamson und R.J. Barrett haben das Ticket für das Elite Eight dank eines knappen 75:73-Sieg gegen Virigina Tech gelöst. Williamson riss die Zuschauer mal wieder mit einem heftigen Dunk aus den Sitzen, die Matchwinner hießen aber Barrett und Tre Jones.

Wieder musste Duke lange um den Sieg zittern, aber wieder reichte es für den Top-Favoriten auf den Titel bei March Madness. Viriginia Tech hatte 1,1 Sekunden vor dem Ende noch einmal die Chance auf den Ausgleich, doch der Versuch von Ahmed Hill war zu kurz und so konnten die Blue Devils erneut feiern.

Zion Williamson spielte komplett durch und kam auf 23 Punkte (11/14 FG) sowie 6 Rebounds und 3 Blocks und lieferte mit einem furiosen Alley Oop-Dunk für das Highlight des Spiels.Der entscheidende Mann für den Sieg war aber R.J. Barrett, der nach einer fürchterlichen ersten Halbzeit (nur 3 Punkte) ordentlich aufdrehte, wodurch Duke die Partie noch umbiegen konnte.

R.J. Barrett überragt nach der Pause

Der Swingman erzielte 15 seiner 18 Zähler nach dem Wechsel und steuerte obendrein auch noch 11 Assists bei. Eine Überraschung war zudem Spielmacher Tre Jones, der ein Career High von 22 Punkten auflegte und dabei fünf Dreier versenken konnte, dazu spielte der Bruder von NBA-Guard Tyus auch noch 8 Assists. Cam Reddish fehlte verletzt.

Der entscheidende Push gelang den Blue Devils dann Mitte der zweiten Halbzeit, als Duke einen 9:0-Lauf hinlegte und die Führung auf 8 Zähler ausdehnte. Virginia Tech kam, angeführt von Kerry Blackshear Jr. (18, 16 Rebounds) noch einmal heran, hatte am Ende das Glück aber nicht mehr auf seiner Seite.

Duke zog somit in die Runde der letzten Acht (Elite Eight) ein und trifft dort auf Michigan State, die mit LSU keine Probleme hatten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung