Suche...

News und Gerüchte

Saisonaus für Barrington

Von SPOX
Mittwoch, 16.09.2015 | 17:11 Uhr
Sam Barrington (r.u.) wird schon gegen die Seahawks schmerzlich vermisst werden
© getty
Advertisement
MLB
Astros @ Yankees (Spiel 5)
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 4)
NBA
Timberwolves @ Spurs
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Traurige Gewissheit für die Green Bay Packers, Linebacker Sam Barrington wird den Rest der Saison verpassen - was sich auf die ganze Defense auswirken dürfte. Derek Carr hatte wohl Glück im Unglück, während die Falcons ihre O-Line verstärken. Außerdem: Die Cowboys holen einen Dez-Bryant-Ersatz und Terrelle Pryor darf in New England vorspielen.

Packers verlieren Barrington: Schocker für die Green Bay Packers: Starting-ILB Sam Barrington wurde am Dienstag auf die IR-Liste gesetzt und wird den Rest der Saison verpassen. Barrington, der zum Saisonauftakt die Defensive Plays auf dem Platz ansagte und sich im Vorjahr zunehmend als elementarer Bestandteil der Defense entpuppte, hatte sich gegen Chicago eine Fußverletzung zugezogen.

Für die Packers ist es ein besorgniserregender Verlust im Herz der Run-Defense: In den nächsten beiden Wochen warten Marshawn Lynch und Jamaal Charles, dazu kommen noch zwei Duelle gegen Adrian Peterson sowie das zweite Spiel gegen die Chicago Bears und Matt Forte. Clay Matthews dürfte jetzt wieder häufiger als ILB eingesetzt werden.

Hoffnung bei Carr: Der Saisonauftakt verlief für Raiders-QB Derek Carr ganz anders als erhofft. Oakland zog gegen die Bengals bei der 13:33-Pleite klar den Kürzeren, zudem musste Carr schon vor der Pause verletzt raus. Die Untersuchungen haben inzwischen aber leichte Entwarnung gegeben: Demnach handelt es sich lediglich um eine Daumenprellung. Klingt die Schwellung gut ab, kann Carr am Sonntag gegen Baltimore schon wieder auflaufen.

Long nach Atlanta: Wie erwartet haben die Atlanta Falcons Jake Long verpflichtet. Das Team bestätigte die zuvor bereits kolportierte Einigung mit dem einstigen Nummer-1-Draftpick am Dienstag, Long hatte schon in der Vorwoche ein erfolgreiches Probetraining absolviert. Der 30-Jährige dürfte zumindest eine starke Backup-Option darstellen, könnte aber, wenn er nach seinen beiden Kreuzbandrissen fit bleibt, auch schnell in die Startformation rutschen.

Cowboys holen Butler: Dallas hat nach der Verletzung von Dez Bryant nicht lange gewartet. Die Cowboys einigten sich zum Wochenbeginn mit den Oakland Raiders auf einen Trade von Receiver Brice Butler. Dallas erhält Butler und einen Sechstrunden-Draftpick, Oakland im Gegenzug angeblich einen Fünftrunden-Pick.

Bryant, der sich beim Opener gegen die Giants einen Knochen im Fuß gebrochen hat, bestätigte derweil, dass er bereits erfolgreich operiert worden ist. Wie lange der Receiver ausfällt ist noch unklar, Spekulationen über eine Zwangspause von vier bis zehn Wochen machen die Runde.

Und sonst so? Die Colts haben sich von Vick Ballard getrennt. Der RB war in seiner Rookie-Saison 2012 Indianapolis' bester Rusher, verpasste aber die vergangenen beiden Spielzeiten aufgrund eines Kreuzbandrisses sowie einer Achillessehnenverletzung nahezu komplett. Die Colts hofften auf ein Comeback in dieser Saison, am Donnerstag aber entließ das Team den 25-Jährigen.

Auch Bryce Brown ist seit Dienstag ohne Job: Die Bills entließen den Running Back, um im Kader Platz für den zuletzt suspendierten Marcell Dareus zu schaffen. Die Baltimore Ravens haben indes auf die schwere Verletzung von Terrell Suggs, der den Rest der Saison aufgrund eines Achillessehnenrisses verpassen wird, reagiert: Die Ravens verpflichteten Routinier Jason Babin für ein Jahr, der 35-Jährige war kürzlich von den New York Jets entlassen worden.

Auch Terrelle Pryor zieht nach seiner Entlassung in Cleveland derweil Interessenten an - und darunter zumindest einen prominenten: Der vom Quarterback zum Receiver umgeschulte Pryor durfte am Montag ein Probetraining bei den New England Patriots absolvieren. Pryor kann nicht in die Practice Squad aufgenommen werden, somit könnten ihn die Pats im Falle einer Verpflichtung nur direkt in den 53-Mann-Kader übernehmen.

Die NFL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung