US-Sport

March Madness als NBA-Sprungbrett

SID
Der 23-jährige Elias Harris will Tim Ohlbrecht folgen und den Sprung in die NBA schaffen
© getty

Der deutsche Nationalspieler Elias Harris will die March Madness als Sprungbrett in die NBA nutzen. "Das NCAA-Turnier wird sehr wichtig. Da sind viele Scouts vor Ort."

In den kommenden Wochen kämpft das Ausnahmetalent mit den Gonzaga Bulldogs um den Titel - und um einen Vertrag in der besten Liga der Welt.

Harris, EM-Teilnehmer von 2009, ist in dieser Saison mit einem Schnitt von 14,6 Punkten zweitbester Werfer des Teams aus Spokane/Washington. Gonzaga gehört auch wegen der starken Leistungen des 23-Jährigen zu den ganz großen Favoriten.

"Er hat es sich verdient"

Der 28-malige Nationalspieler hat ein klares Ziel vor Augen. "Nach wie vor ist es mein großer Traum, in die NBA zu kommen. Man muss schauen, was in den nächsten Monaten passiert", sagt Harris. Zuletzt hatte es Tim Ohlbrecht über die Entwicklungsliga der NBA (D-League) in den Kader der Houston Rockets geschafft und am Sonntag sein Debüt gegeben.

Bundestrainer Frank Menz ist zuversichtlich, dass Harris beim diesjährigen NBA-Draft ausgewählt wird. "Er hat sehr gute Chancen. Er steht seit Jahren in den Notizbüchern der Scouts. Er hat es sich verdient", sagte der Berliner.

Der aktuelle NBA-Spielplan

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung