Suche...
MLB

Chicago Cubs für 900 Millionen Dollar verkauft

SID
Die Chicago Cubs warten seit 1908 auf einen Titelgewinn
© Getty

Die Chicago Cubs haben einen neuen Besitzer. Der seit 1908 titellose Klub der Major League Baseball (MLB) wurde für 900 Millionen Dollar verkauft.

Im US-Sport bringt selbst der Verkauf eines "ewigen Verlierers" großes Geld: Für 900 Millionen Dollar haben die seit 100 Jahren titellosen Chicago Cubs aus der Major League Baseball (MLB) den Besitzer gewechselt.

Laut einem Bericht der Tageszeitung Chicago Tribune, deren finanziell angeschlagenem Verlagskonzern das Team bislang gehörte, umfasst der Deal auch die legendäre Cubs-Arena Wrigley Field sowie einen 25-Prozent-Anteil an einem regionalen TV-Sportsender.

Seit 1908 ohne Titel

Die Cubs warten in der MLB seit 1908 auf einen Triumph. Chicago beklagt damit die längste Durststrecke eines Klubs im gesamten US-Sport.

Der Tribune-Verlag hatte im vergangenen Herbst angesichts von Schulden in Höhe von 13 Milliarden Dollar Konkurs angemeldet und befindet sich derzeit in der Restrukturierungsphase.

Die Cubs und ihr 95 Jahre altes Stadion mit 50.000 Sitzplätzen gehören nicht zur Konkursmasse.

Alles zum US-Sport

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung