Suche...

Trotz Sweep: Kein Grund zu feiern

Von SPOX
Dienstag, 12.05.2009 | 09:01 Uhr
Egal, mit wieviel Mann sich die Hawks auf LeBron James stürzten: Der King war nicht zu stoppen
© Getty
Advertisement
NBA
Spurs @ Rockets
NBA
Jazz @ Cavaliers
NBA
Kings @ Raptors
NBA
Warriors @ Lakers
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NBA
Mavericks @ Hawks
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NBA
Wizards @ Celtics
NBA
Jazz @ Nuggets
NBA
Raptors @ Thunder

Mit einem 84:74 bei den Atlanta Hawks haben die Cleveland Cavaliers den Einzug in die Conference Finals der Eastern Conference geschafft. Dort geht es gegen Orlando oder Boston.

Keine Überraschung in Atlanta: Die Fans in der Philips Arena wollten ihre Hawks wenigstens zu einem Sieg gegen die Cleveland Cavaliers treiben, doch alle Bemühungen war letztendlich umsonst.

Die Hawks kämpften und hielten sich lange Zeit im Spiel, aber letztendlich war gegen LeBron James kein Kraut gewachsen. Der Superstar erzielte 27 Punkte, 8 Rebounds und 8 Assists.

"Aber ich kann mich auch auf meine Mitspieler verlassen, auf jeden einzelnen von ihnen", blieb der King bescheiden. Delonte West (21 Punkte), Mo Williams (12) und Zydrunas Ilgauskas (11 und 10 Rebounds) zeigten, dass er nicht ganz Unrecht hatte.

Woodson: "Waren einfach nicht fit"

Einen James in Topform hätte Atlanta vielleicht noch verkraften können, aber wenn auch die anderen Cavaliers groß aufspielen, dann ist gegen dieses Team kaum ein Kraut gewachsen.

Zumindest nicht für diese Hawks: "Man kann meinen Jungs wirklich keinen Vorwurf machen", bat Coach Mike Woodson um Verständnis. "Wir waren in dieser Serie einfach nicht fit."

Marvin Williams (Handgelenk), Joe Johnson und Al Horford (beide Knöchel) waren von Verletzungen arg gebeutelt und konnte nie an ihre Leistungsgrenze gehen. Einzig Forward Josh Smith (26 Punkte, 8 Rebounds) bot auch in Spiel vier eine ansprechende Vorstellung.

James: "Warum soll ich feiern?"

Doch es half nichts, für die Hawks ist die Saison beendet. "Trotzdem haben wir in diesem große Fortschritte gemacht", fand Woodson lobende Worte. "Klar müssen wir die Qualität in unserem Kader noch erhöhen, aber mit dem, was wir dieses Jahr geleistet haben, bin ich sehr zufrieden."

Für die Cavs dagegen geht die Party weiter. Feiern wollte James dennoch nicht. "Warum soll ich denn feiern? Wir sind zwar weiter, aber wir wollen den Titel gewinnen. Schön, dass wir im Moment tollen Basketball spielen. Aber das allein bringt uns noch gar nichts."

NBA: Die Ergebnisse der Playoffs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung