Suche...

Playoffs, Conference Finals

Nuggets gleichen gegen Lakers aus

SID
Dienstag, 26.05.2009 | 08:12 Uhr
J.R. Smith, mit 24 Punkten bester Scorer der Nuggets, sprang für Carmelo Anthony in die Bresche
© sid
Advertisement
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat
NBA
Warriors @ Spurs
NBA
Cavaliers @ Wizards

Das Titelrennen in der Western Conference ist wieder offen. Die Denver Nuggets glichen die Playoff-Serie gegen die Los Angeles Lakers dank eines 120:101-Heimsiegs aus.

Haben die Lakers ihr Pulver etwa schon verschossen? In Spiel vier gegen die Nuggets machte der Vorjahresfinalist einen müden Eindruck und war bei der 101:120-Niederlage im Pepsi Center zu Denver chancenlos.

"Müdigkeit ist keine besonders gute Ausrede", sagte zwar Coach Phil Jackson. Aber Superstar Kobe Bryant (34 Punkte, 10 von 26 aus dem Feld) wusste: "Sie haben uns den Hintern versohlt. An den Brettern, beim Kampf um freie Bälle, sie waren uns in allen Belangen überlegen."

Nuggets-Star Anthony krank und verletzt

Und das, obwohl den Nuggets Carmelo Anthony praktisch nicht zur Verfügung stand. Der Star-Forward musste vor dem Spiel mit Infusionen behandelt werden, verletzte sich dann noch am Knöchel und war zu keinem Zeitpunkt richtig im Spiel.

Anthony erzielte zwar 15 Zähler, verfehlte jedoch seine ersten zehn Würfe. "Im fünften Spiel am Mittwoch bin ich aber wieder fit", versprach der 24-Jährige.

Dafür waren die anderen Spieler der Nuggets in Topform. Chauncey Billups und J.R. Smith erzielten jeweils 24 Punkte, zudem steuerten Kenyon Martin (13 und 15 Rebounds), Nene (14 und 13) und Chris Andersen (14 Rebounds) als erstes Trio seit 1994 je zweistellige Rebounds bei. Damals gelang dies den Utah Jazz.

"Ich bin mir sicher, dass die Welt Cleveland gegen L.A. im Finale sehen will. Die Fans wollen die beiden besten Spieler der Liga im direkten Duell sehen", räumte Billups ein. "Aber ich nicht. Und ich werde alles dafür tun, dass es nicht dazu kommt."

Mit zwei Siegen ist Denver dem großen Traum zumindest schon mal näher als je zuvor. In den bisherigen Conference Finals 1978 und 1985 lag das Team nach vier Partien jeweils mit 1-3 zurück.

NBA: Die Ergebnisse der Playoffs

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung