Suche...

Dallas gewinnt Spiel 4

Nowitzki und die Mavs fast durch

Von SPOX
Sonntag, 26.04.2009 | 00:56 Uhr
Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks gewannen auch ihr zweites Heimspiel gegen die Spurs
© Getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Grizzlies
NBA
Hawks @ Nets
NBA
Warriors @ Mavericks
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NBA
Spurs @ Pacers
NBA
Spurs @ Celtics
NBA
Thunder @ Bucks
NBA
Bulls @ Heat

Die Dallas Mavericks stehen kurz vor dem Einzug in die nächste Runde. Dirk Nowitzki und Co. besiegten die San Antonio Spurs in Spiel 4 mit 99:90 und gingen damit in der Best-of-Seven-Serie mit 3:1 in Führung. 

Wer hätte gedacht, dass die Dallas Mavericks Spiel 4 gewinnen können, obwohl Dirk Nowitzki offensiv kein Faktor ist und auch Jason Terry fast nichts trifft. Wahrscheinlich nicht viele. Genau so kam es aber.

Nowitzki traf zwar einen ganz wichtigen Wurf in der Schlussminute, aber am Ende standen nur 12 Punkte (4/9 aus dem Feld) und 13 Rebounds auf seinem Konto. Hauptsächlich deswegen, weil er konstant gedoppelt oder gar getriplet wurde. Terry erzielte 10 Punkte, traf aber nur 3/17 aus dem Feld.

Dafür sprangen andere offensiv in die Bresche. Josh Howard war mit 28 Punkten Topscorer - eine beeindruckende Leistung, wenn man bedenkt, unter welchen Schmerzen Howard spielt. "Die Verletzung spielt jetzt keine Rolle. In den Playoffs vergesse ich meine Schmerzen", sagte Howard im Gespräch mit SPOX.

Jason Kidd steuerte 17 Punkte, 7 Rebounds und 7 Assists zum Sieg bei. Der Point Guard leistete sich keinen einzigen Turnover.

Parker und Duncan reichen nicht

San Antonio bestand praktisch nur aus zwei Spielern. Ein außerirdischer Tony Parker erzielte 43 Punkte (18/29), 31 davon in der ersten Hälfte. Im letzten Viertel wurde der Franzose aber verständlicherweise müde und konnte sein Team nicht alleine zum Sieg tragen.

Tim Duncan kam auf 25 Punkte, 10 Rebounds und 7 Assists. Allerdings traf Duncan nur 11/18 von der Freiwurflinie. Insgesamt vergaben die Spurs zwölf Freiwürfe. Die Mavs-Quote (33/39) war da viel besser.

Die Überlegenheit bei den Freiwürfen und am Brett (49:35 Rebounds) waren letztlich die Hauptgründe für den Mavs-Sieg. Da konnten sie es verschmerzen, dass Nowitzki eben kein Faktor war und die Quote aus dem Feld bei schwachen 38,4 Prozent lag. Mit einem Sieg in San Antonio am Dienstag kann Dallas in die nächste Runde einziehen.

"Eine 3-1-Führung ist schön, aber es ist keine Garantie", warnte Mavs-Coach Rick Carlisle. Parker scheint sich auf jeden Fall schon ein bisschen damit abzufinden, dass die Spurs gegen die starke Teamleistung der Mavs auf verlorenem Posten stehen. "Sie haben einfach viel mehr Waffen als wir", sagte Parker resignierend.

Das Spiel zum Nachlesen im Ticker:

 

Spiel 4
1. Viertel2. Viertel3. Viertel4. ViertelEndstand
Dallas Mavericks (3-1)
 32
 19
 29 1999
San Antonio Spurs (1-3)
 29
 26 16 1990

 

00.53 Uhr: Das Spiel ist aus! Dallas gewinnt 99:90 und geht in der Serie mit 3-1 in Führung.

00.49 Uhr: Bonner trifft den Dreier nicht und im Gegenzug übernimmt Nowitzki Verantwortung, zieht zum Korb und macht ihn rein! 97:90 Dallas! Das sollte es gewesen sein. 

00.47 Uhr: Noch 1:05 min auf der Uhr. Dallas führt 95:90. Hollins gerade mit zwei Fehlwürfen von der Freiwurflinie, noch alles drin.   

00.42 Uhr: Parker verdaddelt beide Freiwürfe, bitter. Dafür trifft Rookie George Hill einen Dreier. 93:90 Mavs. Crunch-Time!

00.36 Uhr: Ryan Hollins ist ein Tier! Was ein Put-Back-Dunk nach einem verfehlten Kidd-Dreier! Da hat's rumms gemacht! 92:86 Mavs. Noch vier Minuten. Die Energie von Hollins heute extremst wichtig für die Mavs.

00.33 Uhr: Oh, der war wichtig! Kidd aus der Ecke mit dem Dreier, 90:84 Dallas.

00.27 Uhr: Dieser unglaubliche Tony Parker wird das Spiel doch jetzt nicht alleine noch gewinnen für die Spurs! Nur noch 87:82 Mavs. Parker steht bei 43 Punkten.

00.22 Uhr: War vielleicht ein bisschen voreilig. Hill mit dem Dreier, Parker mit den Punkten 38 und 39 und die Spurs kommen wieder etwas näher, 85:78 Mavs, noch achteinhalb Minuten.

00.18 Uhr: Antoine Wright zieht an Gooden vorbei und legt den Ball rein, plus Foul! Die Mavs kann nichts mehr aufhalten, 85:73.

00.08 Uhr: Parker auf der Bank, Game over! Ohne Parker sind die Spurs komplett verloren. Ein Dreier von Bowen bringt sie zwar auf 71:80 heran, aber Dallas hat das Spiel vor dem Schlussviertel total unter Kontrolle. Das dürfen die Mavs nie im Leben noch verlieren. Bei allem Parker-Hype mal ein Lob für Kidd: 12 Punkte, 7 Rebounds, 7 Assists, 0 Turnover!

00.06 Uhr: Nowitzki erreicht von der Freiwurflinie die 10-Punkte-Marke. Und dann wird George Hill von Ryan Hollins aber mal so richtig weggeblockt! Hollins mit starker Defense, seit er im Spiel ist.

23.57 Uhr: Nowitzki steht bei 5 FG-Attempts! Fünf! Irgendwie ist es unglaublich, aber die Mavs führen trotzdem 74:67. Im dritten Viertel dreht statt Nowitzki einfach Howard auf, jetzt schon 23 Punkte für J-Ho. Bei Parker geht auch nicht mehr alles rein, sieht verdammt gut aus für Dallas.

23.48 Uhr: Es ist das Spiel der Runs. Jetzt ist Dallas wieder an der Reihe. Die Mavs treffen ihre Dreier und dominieren Viertel drei, jetzt auch noch Nowitzki mit seinen ersten Punkten des Viertels. Dallas mit sechs vorne. Ach ja, Parker steht bei 33 Punkten. Parker und Duncan: 51 Punkte. Rest-San Antonio: 9 Punkte. Da fehlt so ein Ginobili halt schon...

23.42 Uhr: J-Kidd for threeeeeeeeeeeeeeeeeeee! Dallas wieder vorne, so schnell geht's!

23.40 Uhr: Guter Start für Dallas nach der Pause, gut den Ball bewegt, Howard ist frei und versenkt den Dreier, auf der Gegenseite aber Duncan mit dem Bank-Shot.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung