NHL

Sharks festigen zweiten Platz im Westen

SID
Sonntag, 15.03.2009 | 10:43 Uhr
Marcel Goc feierte mit seinen Sharks einen Sieg über die Kings
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
NBA
Pelicans @ Warriors
NFL
RedZone -
Week 12
NFL
Bills @ Chiefs
NHL
Canucks @ Rangers
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NFL
Buccaneers @ Falcons (DELAYED)
NFL
Packers @ Steelers
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NFL
Redskins @ Cowboys
NHL
Maple Leafs @ Oilers
NBA
Timberwolves @ Thunder
NBA
Clippers @ Mavericks
NFL
RedZone -
Week 13
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NFL
Eagles @ Seahawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
NFL
Steelers @ Bengals
NBA
Wizards @ Trail Blazers
NBA
Warriors @ Hornets
NHL
Islanders @ Penguins
NFL
Saints @ Falcons
NHL
Flyers @ Canucks
NBA
Rockets @ Jazz

Marcel Goc und die San Jose Sharks haben durch einen Sieg über die Los Angeles Kings den zweiten Platz in der Western Conference gefestigt.

Die San Jose Sharks haben nach Penaltyschießen einen 2:1-Sieg über die Los Angeles Kings gefeiert. Das Team der deutschen Profis Christian Ehrhoff, Thomas Greiss und Marcel Goc liegt mit 98 Zählern weiter auf Platz zwei der Western Conference und damit klar auf Playoff-Kurs.

Den Sieg der Sharks, bei denen aus dem deutschen Trio nur Goc auf dem Eis stand, stellten der Tscheche Milan Michalek und Dan Boyle sicher. Nur einen Sieg mehr als die Sharks haben die Detroit Red Wings auf dem Konto, die an der Spitze der Western Conference stehen.

Brodeur stellt Rekord ein

Eine Niederlage nach Penaltyschießen musste Dennis Seidenberg mit den Carolina Hurricanes hinnehmen. Bei den Washington Capitals verlor das Team des deutschen Goalies 4:5. Die Hurricanes liegen mit 78 Siegen auf Platz sieben der Eastern Conference, der zur Teilnahme an den Play-offs berechtigen würde. Allerdings liegen den Hurricanes die Florida Panthers mit nur einem Zähler weniger dicht auf den Fersen.

Die Toronto Maple Leafs, neues Team des derzeit verletzten deutschen Goalies Olaf Kölzig, siegten 8:6 gegen die Calgary Flames. Mit 69 Zählern belegt Toronto derzeit aber nur Rang elf im Osten.

Unterdessen hat Martin Brodeur für Schlagzeilen gesorgt. Der 3:1-Sieg gegen die Montreal Canadiens war der 551. NHL-Sieg für Brodeur, womit der Goalie der New Jersey Devils den Rekord seines früheren Idols Patrick Roy eingestellt hat.

Der ehemalige Torhüter der Montreal Canadiens war bisher alleiniger Rekordhalter bei Goalie-Siegen in der NHL.

Die NHL-Tabelle im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung