Suche...

NFL - NFC-Wildcard-Match: Vikings vs. Eagles

Big Plays lassen Eagles jubeln

Von Daniel Paczulla
Montag, 05.01.2009 | 01:52 Uhr
Philadelphias DeSean Jackson bei einem seiner gefährlichen Punt-Returns
© Getty
Advertisement
NHL
Lightning @ Blue Jackets
NBA
Knicks @ Thunder
MLB
Dodgers @ Cubs (Spiel 5)
NFL
Chiefs @ Raiders
NBA
Cavaliers @ Bucks
MLB
Yankees @ Astros (Spiel 6)
NBA
Warriors @ Grizzlies
NFL
RedZone -
Week 7
NBA
Hawks @ Nets
NHL
Canucks @ Red Wings
NFL
Falcons @ Patriots
NBA
Warriors @ Mavericks
NFL
Redskins @ Eagles
NHL
Oilers @ Penguins
NBA
Knicks @ Celtics
NBA
Pacers @ Thunder
NBA
Celtics @ Bucks
NFL
Dolphins @ Ravens
NHL
Stars @ Oilers
NBA
Thunder @ Timberwolves
NBA
Cavaliers @ Pelicans
NFL
RedZone -
Week 8
NBA
Spurs @ Pacers
NHL
Ducks @ Hurricanes
NFL
Steelers @ Lions
NHL
Bruins @ Blue Jackets
NBA
Spurs @ Celtics
NFL
Broncos @ Chiefs

Im letzten Wildcard-Match haben sich in der NFC die Philadelphia Eagles mit 26:14 bei den Minnesota Vikings durchgesetzt. In den Divisional-Playoffs bekommt es Philly nun mit dem Meister zu tun. Die Reise geht zu den New York Giants.

Vor einem Monat hatte in Philadelphia noch niemand an eine Playoff-Teilnahme gedacht. Und nun stehen die Eagles in den NFC-Divisional-Playoffs.

Dank zweier Big Plays, je eins von der Offense und Defense, und vier Field Goals von David Akers gewannen die Philadelphia Eagles bei den Minnesota Vikings mit 26:14. Nach dem hart umkämpften Erfolg im Metrodome von Minneapolis geht auch die beeindruckende Serie von Andy Reid weiter. Der Eagles-Coach hat noch keines seiner sieben Playoff-Auftakt-Spiele verloren.

Westbrook sorgt für die Entscheidung

Zu verdanken hatte Reid den Erfolg vor allem seiner starken Defense, die nur zwei Spielzüge über 20 Yards zuließ. Zum einen den 40-Yd-TD-Run von RB Adrian Peterson (20 Carries, 83 Yds, 2 TDs) und zum anderen einen 27-Yd-Pass von QB Tarvaris Jackson (15/35, 164 Yds, 0 TD, 1 INT) auf WR Bernard Berrian.

Ansonsten hatten sie die Vikings, vor allem Peterson, im Griff und sorgten zudem noch selbst für Punkte. CB Asante Samuel bestach durch einen 44-Yd-TD-Int-Return.

Damit kompensierten sie auch die durchwachsene Vorstellung der Offense, die ihre Probleme mit der Vikings-Defense hatte. Allerdings sorgten Donavan McNabb (23/34, 300 Yds, 1 TD, 1 INT) und Brian Westbrook (38 Rushing-Yds) 6:53 Minuten vor Ende der Partie mit einem Big Play für die Entscheidung.

Nach einem Screen-Pass des Quarterbacks lief der Running Back 71 Yards in die Endzone zum 23:14.

Schrecksekunde für die Vikings

Damit setzte Philly sowohl das letzte als auch das erste Highlight der Begegnung, für das DeSean Jackson zuständig war. Der Rookie-WR lief einen Punt-Return 62 Yards zurück. Zwar reichte es in den folgenden Spielzügen nicht für viel mehr Raumgewinn, aber Akers' 43-Yd-FG brachte die Gäste mit 3:0 in Front.

Es folgte eine Schrecksekunde für die Vikings-Fans. Nach einem Hit von FS Brian Dawkins an Peterson blieb der Star-RB auf dem Boden liegen. Doch nach kurzer Zeit stand er wieder auf, wurde behandelt und konnte weiterspielen. Währenddessen sah Peterson, wie Akers sein zweites Field Goal (51 Yds) zum 6:0 verwandelte.

Peterson schreibt Klubgeschichte

Im zweiten Viertel platzte dann der Knoten bei Peterson. Der 23-Jährige sah eine Lücke und brachte die Vikings durch einen 40-Yd-TD-Run mit 7:6 in Front. Es war der längst Playoff-Rushing-TD in der Vereinsgeschichte.

Die Freude hielt aber nicht lange. Akers kam wieder auf das Feld und zielte aus 31 Yards sicher zur erneuten Führung der Gäste - 9:7. Und es kam noch schlimmer. Jackson warf eine Interception und Samuel lief mit dem Ei 44 Yards in die Endzone - 16:7. Doch die Hausherren zeigten sich nicht geschockt und verkürzten durch einen 3-Yd-TD-Lauf von Peterson auf 14:16.

NFC-Divisional-Playoffs stehen fest

Es folgten zwei vergebene Chancen. Sowohl aus einer Interception und einem Fumble von McNabb schlugen die Vikings kein Kapital. Und so besiegelte das Big Play von McNabb auf Westbrook sowie ein weiteres Field Goal (45 Yds) von Akers das Playoff-Aus von Minnesota.

Durch den Erfolg der Eagles stehen nun auch die Paarungen der NFC-Divisional-Playoffs fest. Die New York Giants empfangen am Sonntag die Eagles. Bereits am Samstag treffen die Carolina Panthers auf die Arizona Cardinals.

Alle Wildcard-Spiele im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung