Suche...

Pistons können gegen Utah nicht gewinnen

SID
Sonntag, 11.01.2009 | 10:20 Uhr
Der Türke Mejmet Okur von Utah Jazz war nicht zu stoppen
© Getty
Advertisement
NBA
All-Star Game 2018
NBA
Clippers @ Warriors
NBA
Timberwolves @ Rockets
NBA
Magic @ 76ers
NBA
Spurs @ Cavaliers
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Rockets @ Clippers
NBA
Lakers @ Heat

Zum achten Mal in Folge haben die Detroit Pistons in der NBA gegen die Utah Jazz verloren. Das Team aus Salt Lake City gewann 99:82.

Die Detroit Pistons können scheinbar nicht gegen die Utah Jazz gewinnen. Am Samstagabend unterlag das Team um Superstar Allen Iverson in Salt Lake City 82:99 und kassierte dabei bereits die achte Niederlage in Serie gegen die Jazz.

Den ersten Vergleich in der laufenden Spielzeit hatte Utah 120:114 nach Verlängerung gewonnen.

Okur der Top-Werfer

Vor 19.911 Zuschauern in der EnegerySolutions Arena in Salt Lake avancierte ausgerechnet Mehmet Okur zum punktbesten Spieler der Gastgeber.

Der türkische Nationalspieler schenkte seinem ehemaligen Team 22 Punkte ein. Ronnie Brewer steuerte 16 Zähler zum Sieg der Jazz bei. Paul Millsap, der 19 Mal in Serie ein Double-Double erzielt hatte, kam diesmal nur auf 9 Punkte und 7 Rebounds.

Detroit hatte in Rodney Stuckey (19 Punkte) seinen auffälligsten Spieler. Superstar Iverson machte einen müden Eindruck und kam lediglich auf 11 Zähler.

Nach der Niederlage ist Detroit Fünfter der Eastern Conference, Utah ist Neunter in der Western Conference. Die Jazz sind mit drei Siegen in Serie aber stark im Kommen. Solange sie "nur" auf Carlos Boozer verzichten müssen, scheinen sie auf jeden Fall stark genug für die Playoffs.

Houston Rockets - New York Knicks 96:76: Kein Tracy McGrady (Knie), kein Ron Artest (Knöchel), kein Problem. Die Rockets fuhren gegen schwache Knicks einen souveränen Sieg ein. Top: Luis Scola (18 Punkte, 11 Rebounds) und Rafer Alston (17 Punkte, 6 Rebounds, 6 Assists).

Chicago Bulls - Oklahoma City Thunder 98:109 OT: Unrühmliche Heimniederlage für die Bulls. Zu Hause gegen die Thunder verlieren, das muss man erstmal schaffen. Kevin Durant war mit 28 Punkten und 12 Rebounds einmal mehr der beste Mann bei Oklahoma City. Für die Gäste, die weiterhin die derzeit schlechteste NBA-Bilanz vorweisen, war es erst der sechste Sieg im 38. Spiel.

Portland Trail Blazers - Golden State Warriors 113:100: Brandon Roy musst wegen einer Oberschenkelverletzung zuletzt vier Spiele pausieren, gegen Golden State war der Blazers-Star wieder dabei und führte sein Team mit 19 Pukten, 6 Rebounds und 5 Assists gleich zum Sieg. In den erstend drei Vierteln spielte Roy jeweils nur sechs Minuten, doch dann fühlte er sich plötzlich so gut, dass er das komplette Schlussviertel auf dem Feld stand.

Golden State hatte wie schon oft in dieser Saison Probleme in Sachen Rebounding, Turnover und Second-Chance-Points. "Es ist nicht so, dass wir es nicht versuchen. Wir können es einfach nicht", so ein ehrlicher Warriors-Coach Don Nelson.      

Die Ergebnisse aus der vergangenen Nacht

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung