Ruutus Biss hat Konsequenzen

Von SPOX
Donnerstag, 08.01.2009 | 09:17 Uhr
Die Ottawa Senators müssen zwei Spiele ohne Jarkko Ruutu auskommen
© Getty
Advertisement
NBA
Thunder @ Pacers
NBA
Lakers @ Cavaliers
NFL
Broncos @ Colts
NHL
Penguins @ Golden Knights
NBA
Spurs @ Rockets
NFL
Bears @ Lions
NHL
Canadiens @ Senators
NBA
Jazz @ Cavaliers
NFL
Chargers @ Chiefs
NFL
RedZone -
Week 15
NBA
Kings @ Raptors
NHL
Blues @ Jets
NFL
Cowboys @ Raiders
NHL
Kings @ Flyers
NFL
Falcons @ Buccaneers
NBA
Warriors @ Lakers
NHL
Hurricanes @ Maple Leafs
NBA
Cavaliers @ Bucks
NBA
Lakers @ Rockets
NBA
Celtics @ Knicks
NBA
Lakers @ Warriors
NHL
Jets @ Islanders
NFL
Colts @ Ravens
NHL
Maple Leafs @ Rangers
NBA
Mavericks @ Hawks
NFL
Vikings @ Packers
NFL
RedZone -
Week 16
NBA
76ers @ Knicks
NBA
Cavaliers @ Warriors
NFL
Steelers @ Texans
NBA
Wizards @ Celtics
NFL
Raiders @ Eagles

Jarkko Ruutu von den Ottawa Senators wurde von der NHL mit einer Zwei-Spiele-Sperre belegt. Der Forward hatte Andrew Peters (Buffalo) in die Hand gebissen.

Die NHL hat Jarkko Ruutu von den Ottawa Senators nach dessen Beiß-Attacke gegen Buffalos Andrew Peters für zwei Spiele gesperrt.

Ruutu hatte seinen Gegenspieler bei einem Gerangel so heftig durch den Handschuh in den Daumen gebissen, dass es blutete. Den Unparteiischen war die Attacke entgangen. Und so erhielt nur Peters eine Strafe, weil er das Gerangel angezettelt hatte.

Ruutu wusch unterdessen seine Hände in Unschuld, obwohl zahlreiche TV-Aufzeichnungen das Gegenteil bewiesen.

Peters mit Urteil zufrieden

"Ich bin froh und stolz, dass die NHL reagiert hat. Mehr wollte ich gar nicht. Die Strafe ist mehr als gerecht. So eine Aktion hat in unserem Sport nichts zu suchen", sagte Peters, der immer noch einen Verband am Daumen trägt.

Ruutu wird den Senators nun gegen die Boston Bruins und gegen die New York Rangers  fehlen.

Die NHL-Ergebnisse der vergangenen Nacht im Überblick

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung